Jump to content

Progression sinnlos?


Recommended Posts

Danke für die viele Arbeit @elementaar

 

auch wenn mir das erste Ergebnis vorkommt, wie die Eisheiligen ;)

 

Nicht aktuell, da Tabelle zurückgezogen wurde:

Mit dem ungeschützen Auge sehe ich aus der Balkengrafik ca. 2 Drittel negative Verläufe.

Hast Du die -38 bis -35er mal isoliert?

 

Allerdings war das Parolispiel sowieso nicht zum Dauergewinnen konzipiert.

Hier dominiert die Idee einem Totalverlust auszuweichen, bei ordentlichem Aufwärtspotential.

 

Guckst Du bitte noch mal in Zelle R25, die ich oben beschrieben hatte?

 

 

Gruss vom Ego,

der jetzt in die Brauerei abdackelt, um seine Frühlingsgefühle abzukühlen.

 

 

bearbeitet von Egoist
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Egoist,

 

vor 2 Stunden schrieb Egoist:

Da heute ein Termin verschoben werden musste, konnte ich wieder in der Sonne Jetons stapeln.

 

das nenne ich Sportsgeist!

War hoffentlich angenehm.

 

vor 2 Stunden schrieb Egoist:

Das resultierende Saldo weicht mit +25 von meinem händischen Spiel ab.

Bisher habe ich eine Differenzstelle gefunden: Tabelle "5" R25 mit Wert =1

 Auf meinem Gartentisch war dort kein Jeton mehr übrig und der nächste Stapel wäre erneut aufgerückt.

 

Nach Coup #10 liegen bei mir in Konto:

1.1 = 4

4.1 = 3

5.1 = 7

6.1 = 1

6.2 = 4

6.3 = 20

6.4 = 48

das entspricht 87

 

Kann sein, ich habe schon zuviel Sonne an die Birne bekommen, denn es ist zu mollig in meiner Ecke. Ich hoffe Du siehst, wo der Fehler liegt.

 

Nein, an der Sonne liegt das nicht, da hast Du wirklich einen Fehler gefunden. Sehr gut! (Leider ist dadurch die Saldoendstandauszählung obsolet geworden - aber lieber jetzt als noch später).

Aber erst durch Dein Schritt-für-Schritt-Schildern für coocie habe ich nicht nur gesehen sondern auch begriffen.

Jetzt muß ich mal schauen, wie ich den beseitige. Da schon ziemlich ermüdet, kann das aber bis morgen dauern!

 

Ich melde mich mit der verbesserten Datei - bis dahin: einen schönen Abend noch!

 

Gruß

elementaar

 

PS.: Der Abend wird ja noch schöner. Zum Wohlsein!

 

 

 

bearbeitet von elementaar
PS ergänzt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahoi Ego,

 

sehe mir bitte meine Verständnisfrage nach. Falls ein Unterkonto nach Doppel- oder Mehrfachtreffer leer läuft, fällt jedes Unterkonto um eine Stufe zurück?

 

Beispiel:

Bis Coup 6 kam TVS1 dreimal, also sollte Unterkonto 1, 2 und 3 aufgefüllt sein. Nun fällt die TVS 1 nicht mehr, UK 1 läuft leer und UK 2 fällt zurück als UK 1 (mit verringertem Satz) und UK 3 fällt auf Stufe 2  zurück (nunmehr nur noch 2 Stückke anstelle 4 Stücke).

 

Soweit richtig?

 

Grüße

nodronn

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb nodronn:

Beispiel:

Bis Coup 6 kam TVS1 dreimal, also sollte Unterkonto 1, 2 und 3 aufgefüllt sein.

 

Ja

 

Gerade eben schrieb nodronn:

 

Nun fällt die TVS 1 nicht mehr, UK 1 läuft leer

 

Nicht zwingend, kommt drauf an, wann UK.1 entstand,

war das in Coup#4 hat es noch Puste bis zum Schluss.

 

Gerade eben schrieb nodronn:

und UK 2 fällt zurück als UK 1 (mit verringertem Satz) und UK 3 fällt auf Stufe 2  zurück (nunmehr nur noch 2 Stückke anstelle 4 Stücke).

 

Soweit richtig?

 

 

Das ist sonst richtig. Die Unterkonten lösen sich unten auf und rutschen sofort alle nahtlos von oben nach.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Egoist,

 

bei der Fehlersuche war ich recht schnell erfolgreich (wie so oft, innerhalb einer umfangreichen Formel ein falscher Bezug).

Durch dieses Vorkommnis gewarnt, habe ich in den TS-Blättern sowie der Testmaske eine Kontoüberwachung installiert, damit kein Konto mehr ausgeben kann als es noch Kredit hat.

 

TS-Plusprogression_Egoist_06.thumb.png.ec87684881de81e0330e70854a1f0f66.png

 

Will ein Konto jetzt mehr ausgeben, als es zur Verfügung hat, färbt sich die betreffende Diffenrenzzelle knallrot.

 

In der Testmaske gibt es die Zusammenfassung der TS und ein Alarmfeld, welches sich mit "Rot" meldet, falls ein Konto sich übernimmt.

 

TS-Plusprogression_Egoist_07.thumb.png.47b4feecb29de055609cc70736429918.png

 

Alle Interessierten bitte beachten: die alte Datei TS_PlusProgression_Egoist_01.xls NICHT mehr verwenden, sie enthält Fehler!

 

TS_PlusProgression_Egoist_03_F.xls

 

Ein Testlauf über 10.000 Partien löste dabei keinen Alarm aus; dieser Fehler sollte also behoben sein (Zukunft wie immer ungewiß).

 

vor 4 Stunden schrieb Egoist:

Nach Coup #10 liegen bei mir in Konto:

1.1 = 4

4.1 = 3

5.1 = 7

6.1 = 1

6.2 = 4

6.3 = 20

6.4 = 48

das entspricht 87

 

Bei der von Dir gespielten Permanenzstrecke finden sich jetzt auch Deine Angaben wieder.
Endsaldo dieser Partie ist +27 Stück.

 

Vielen Dank nochmal für das Aufspüren des Fehlers!

 

Für heute höre ich jetzt aber wirklich auf


Gruß
elementaar

 

 

 

bearbeitet von elementaar
"en" getilgt, "n" zu "r"
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Egoist:

Perm als TVSnr:  5  5  3  5  ....

 

Hier ging fast aus dem Stand ein Doppelparoli durch.

Über alles wurde nach Differenzsatz riskiert in Coup #2  TVS5 1Stück

und Coup#3  TVS3 + TVS5 je ein Stück.

Zwischengewinn +16

Servus @Egoist

 

irgendwie komme ich mit Deiner Beschreibung nicht klar.

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Egoist:

 

Wenn man alles auf Papier oder im Kopf machen will, kriegt man garantiert schon nach einem Spiel einen Rappel ;)

Ich bin total gespannt zu erfahren, wer von Euch es zuerst mit physikalischen Stücken üb

 

oh das habe ich gleich   bei der ersten komentaren des theads  versucht und auf der suche nach  chips ähnlichen objekten  hab ich es mit knöpfen versucht wollte aber für jedes unterkonto ein eigene farbe .... ne so viel knöpfe hat kein mensch im nähkästchen also steht jetzt auf meiner einkaufsliste  trockenerbsen  popkornmais und dicke bohnen 

wenn ich dann das simultanspiel fehlerfrei  beherrsche wird es  wahrscheinlich bis zum jahresende  eintöpfe geben :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb elementaar:

bei der Fehlersuche war ich recht schnell erfolgreich (wie so oft, innerhalb einer umfangreichen Formel ein falscher Bezug).

 

Danke @elementaar,

 

wenn es Dich nicht gäbe, müsste man Dich programmieren ;)

Ohne Scheiss, Deine Arbeit ist grandios und dazu blitzschnell...

 

Die Ergebnisse sehen jetzt super aus und sollten prima passen, bis auf eine hoffentlich nicht zu schwer handelbare Kleinigkeit.

 

Nachts regieren der Sterne und die Mücken am Gartentisch, daher alles folgende aus dem hohlen Bauch:

Diesem Bauchgefühl folgend betrachtete ich Deine Buchung meiner vorläufigen "Killerperm" bis zur Zeile mit der Zero und der nächsten.

 

TVS  1  2  3  4  5  6  Zero  1  2  3

 

Mir fiel auf, dass sich an den Stapeln, die alle je ein Unterkonto entwickelt hatten und folglich je TVS nur 2 Stücke in die Differenzfaust sendeten,

durch den Fall der Zero keine Änderung entsteht.

 

Mein Konzept sieht jedoch vor, dass die Konten ganz normal weiter ausbluten und die der Zero entgangenen Stücke in unser Spesenkonto, abseits des Tisches wandern.

Das macht insofern einen Unterschied, als diese Stücke dann nicht mehr in den Brand geraten können.

 

Für jedes Einzelkonto braucht es daher keinen Sonderfall "Zero kam" mehr, falls es den gibt,

es muss noch nicht einmal wissen, ob es gewonnen hat, denn der Gewinn geht an ein neues Konto.

 

Ich bedaure sehr, Dir nicht mehr helfen zu können, aber Dein Code würde sicherlich tagelange Arbeit für mein Spatzenhirn bedeuten,

ehe ich nur wüsste, was wie funktioniert.

Hehe, Excel hat halt einen eingebauten Obfuscator.

 

 

Mit den besten Wünschen für Deine Gesundheit

grüsst Dich Ego

der alles nur mit links tippen konnte (aua)

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb suchender:

Servus @Egoist

 

irgendwie komme ich mit Deiner Beschreibung nicht klar.

 

Moin @suchender

 

Das war ein Fehler von mir, danke für den Hinweis!

 

Gemeint waren die echt auf dem Filz gelandeten Stücke und deren bisherige Rendite im Zwischenstadium

 

Coup#1:   0

         #2:   1 bei TVS5   Treffer 5 von der Bank

         #3:   1 bei TVS3  +  1 bei TVS5   + 2 bei TVS5.2 , die hatte ich unterschlagen.

         #4:   1 bei TVS3  +  1 bei TVS5   + 2 bei TVS5.2 , die hatte ich auch vergessen.  Treffer 15 von der Bank

 

Das sind 5 Stücke verlorener Einsatz  und 4 Stücke wandern zurück, die echte Rendite müsste +15 sein (bitte nochmal prüfen, ist spät)

 

 

Danke sagt Ego

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb coocie:

oh das habe ich gleich   bei der ersten komentaren des theads  versucht und auf der suche nach  chips ähnlichen objekten  hab ich es mit knöpfen versucht wollte aber für jedes unterkonto ein eigene farbe .... ne so viel knöpfe hat kein mensch im nähkästchen also steht jetzt auf meiner einkaufsliste  trockenerbsen  popkornmais und dicke bohnen 

 

Grüss Dich coocie,

 

wie wäre es, wenn Du Dir 100 Plätzchen backen würdest, die lassen sich sicher besser stapeln und passen toll zu Deinem Nickname ;),

von der unproblematischen Entsorgung mal ganz abgesehen.

 

Wie waren Deine Erfahrungen mit der physischen Buchführung?

 

Zitat

wenn ich dann das simultanspiel fehlerfrei  beherrsche wird es  wahrscheinlich bis zum jahresende  eintöpfe geben :D

 

Ich liebe Chilli con Carne (selbstbau) , da könnte ich mich drin wälzen.

 

Meine Chips stammen aus der Grabbelkiste beim Feinkostdiscounter, mit 300 Einheiten in 5 Nennwerten + 5 Würfeln + 2 Kartendecks im Köfferchen war das billiger, als eine Rolle à 0,50 €  Sowas gibts vielleicht auch beim Rossmann oder einschlägigen Logistikfirmen.

 

Knöpfe sind eindeutig zu teuer...

 

 

Gruss vom Ego

 

bearbeitet von Egoist
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb PinkEvilMonkey:

Dortmund 19.4.2018 Tisch 26 is leider ziemlich böse, fast nur Minus Ergebnisse und selten wenig :(

 

Hallo PEM,

 

das sieht nach fehlendem Glück aus, zu dem sich Pech gesellt.

Vielleicht sind schon ein paar eilige Leser dort am TVS verfolgen. ;)

 

 

Die Runden mit der Zero müssen noch ausgeklammert werden, der Rest sollte hinhauen.

 

Natürlich gilt mein höchstes Augenmerk nun der maximal schädlichen Perm, ich habe da eine Idee.

Aber es ist schon schmerzhaft, wenn sich kein Erfolg einstellen mag.

Nur ist so ein Zustand typisch für Parolispiele, bei denen es selten knallt, aber dann manchmal richtig.

Wir zwingen die Bank in eine Verlustprogression, sowas dauert oft länglich...

 

 

Gruss vom Ego

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo coocie,

 

vor 9 Stunden schrieb coocie:

... also steht jetzt auf meiner einkaufsliste  trockenerbsen  popkornmais und dicke bohnen 

wenn ich dann das simultanspiel fehlerfrei  beherrsche wird es  wahrscheinlich bis zum jahresende  eintöpfe geben

 

Das ist kulinarisch wertvolle Roulettesimulation!


Dicke Bohnen sollte es ja auch mindestens in drei verschiedenen Farben geben, Kichererbsen und Linsen sind in Eintöpfen ebenfalls schmackhaft; letztere verhalten sich allerdings bei der Stapelsimulation ziemlich unkooperativ.

 

Das ist sehr deutlich nahrhafter als meine öde Tastaturbedienerei - viel Vergnügen!


Gruß
elementaar

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Egoist,

 

"der heute seinen Mausarm kaum benutzen kann..."

 

vor 6 Stunden schrieb Egoist:

... der alles nur mit links tippen konnte (aua)

 

Das ist betrüblich zu lesen.
Und hoffentlich ist es nicht dieses gräßliche Schulterentzündungsdingens (SEHR schmerzhaft, ca. drei Wochen nur im Sitzen schlafen, außer Abwarten bis es weg ist keine wirksame Abhilfe; da hat man lange Freude dran).


Mein herzliches Mitgefühl und gute Besserung!


Allerdings demonstrierst Du mit Deinen Beiträgen in dieser Situation Steherqualitäten - und dafür meinen doppelten Respekt.

 

vor 6 Stunden schrieb Egoist:

... wenn es Dich nicht gäbe, müsste man Dich programmieren

 

Also bei einem teilweisen Neuansatz vom Mich wäre ich sofort dabei, da sammelt sich mit den Jahren beim eigenen Verhalten doch einiges an, wo man denkt: "muß das jetzt wirklich so sein?"
Und diese Änderungswünsche müssen ja dann zeitaufwändig trainiert werden, damit man sich darauf verlassen kann - ein paar geänderte Codezeilen im Betriebssystem wären der deutlich weniger mühsame Weg.

Aber natürlich: Dank für Lob und Preis!

 

vor 6 Stunden schrieb Egoist:

...

Ich bedaure sehr, Dir nicht mehr helfen zu können, aber Dein Code würde sicherlich tagelange Arbeit für mein Spatzenhirn bedeuten,

ehe ich nur wüsste, was wie funktioniert.

Hehe, Excel hat halt einen eingebauten Obfuscator.

 

Das würde ich dann aber doch eher nicht dem unterstellten Hirn zurechnen: wer, wie Du es getan hast, und das nicht zum ersten Mal, an einem Abend eine Spielidee von solcher Eleganz und Finesse zusammenwürfelt, muß sich, aus meiner Sicht, da gar keine Gedanken machen; es scheint, leider, eher Folge meiner Holzhackermethoden (also eine ganz unbeabsichtigte Obfuskation) - im besten Fall sind sie klarer nachvollziehbar als die wahrhaft elegante Lösung, überwiegend jedoch stehen sie unter dem Dauerverdacht: "das kann man deutlich einfacher, ressourcenschonender und effektiver machen".

 

apropros Obfuscator: nächsten Sonntag ist wieder weltweiter Lochkameratag, da mitzumachen oder auch nur die Ergebnisse der Teilnehmer zu betrachten, ist deutlich freudvoller als sich mal wieder mit den Nickligkeiten dieses Programms herum zu schlagen.

 


Gruß
elementaar

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Egoist,

 

vor 7 Stunden schrieb Egoist:

...

betrachtete ich Deine Buchung meiner vorläufigen "Killerperm" bis zur Zeile mit der Zero und der nächsten.

 

TVS  1  2  3  4  5  6  Zero  1  2  3

 

Mir fiel auf, dass sich an den Stapeln, die alle je ein Unterkonto entwickelt hatten und folglich je TVS nur 2 Stücke in die Differenzfaust sendeten,

durch den Fall der Zero keine Änderung entsteht.

 

Mein Konzept sieht jedoch vor, dass die Konten ganz normal weiter ausbluten und die der Zero entgangenen Stücke in unser Spesenkonto, abseits des Tisches wandern.

Das macht insofern einen Unterschied, als diese Stücke dann nicht mehr in den Brand geraten können.

 

Für jedes Einzelkonto braucht es daher keinen Sonderfall "Zero kam" mehr, falls es den gibt,

es muss noch nicht einmal wissen, ob es gewonnen hat, denn der Gewinn geht an ein neues Konto.

 

Da bin ich jetzt, leider, ziemlich verwirrt und bitte um Abhilfe, obwohl mir Dein Text ja wünschenswert klar erscheint.

 

Vielleicht schaffen wir mit Schritt-für-Schritt-Vorgehen (wie es oben schon prima funktioniert hat) Klarheit:

 

TS-Plusprogression_Egoist_TS_01-06.thumb.png.9046e48e742aa5ea808f6fcab2c98e32.png

 

Bis gefallenem Cp 6 dürfte alles klar sein.
In Cp 7 fällt Zéro.
Alle TS verlieren gebucht 2 Stück, der Differenzsatz bewirkt, das diese Zéro uns nicht real 12 Stück kostet.

 

TS1 hat damit sein Gewinnkonto (KontoNr 2 in der Tabelle, nach dem 1. Cp) erschöpft (6 x 1 Stück in Cp 2-7), setzt also in Cp 8 nur 1 Stück aus seinem 10-Stück-Grundkonto.

TS2 bis TS6 haben jeweils noch mehr Munition und spielen gebucht je 2 Stück in Cp 8 - per Differenzsatz 1 Stück auf TS2-6, TS1 kein Satz.

 

In Cp 8 trifft wieder TS1 und kann ein neues Gewinnkonto mit gebuchten 6 Stück Auszahlung befüllen, dafür hat jetzt TS2 sein Gewinnkonto (aus Cp 2, gebuchter Satz 6 x 1 Stück in Cp 3-8) erschöpft, ist also in Cp 9 nur noch gebucht mit 1 Stück aus seinem Grundkonto dabei.

 

Das von mir im Zitat fett Markierte ist also gegeben, und ist, meiner Meinung nach, ja eines der Highlights der Spielweise.

 

Ich bin vielleicht zu vernagelt, aber wo genau Du den Widerspruch zu Deinem Konzept siehst, kann ich im Moment nicht erkennen.
Ich muß da um weitere Erläuterung bitten - vielleicht kannst Du mich erleuchten.


Gruß
elementaar

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb elementaar:

Vielleicht schaffen wir mit Schritt-für-Schritt-Vorgehen (wie es oben schon prima funktioniert hat) Klarheit:

 

Moin @elementaar

 

jetzt bei Tageslicht und ohne Einfluss hirngängiger Medi, sehe ich, dass ich auf dem falschen Dampfer war, sorry.

 

Ich hatte nur die Übersichtsseite betrachtet und dort die Salden nach dem Zero-Einschlag.

Dadurch war ich irritiert, weil die Kontosalden und die Zeilensumme keine Verminderung erfuhren, was bei der physischen Buchung allerdings der Fall ist.

Ich hätte besser mal die Unterkonten inspiziert, als vorlaut herumzupupen, mea culpa.

 

Dann steht jetzt wohl als nächstes an, die ultimative Killerperm zu definieren.

 

schnell raus mit der Entwarnung...

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Egoist,

 

vor 51 Minuten schrieb Egoist:

...

schnell raus mit der Entwarnung...

 

vielen Dank für die erläuternde Entwarnung.
Das soll Dich aber, bitte, auf keinen Fall hemmen, über jede, auch nur vermeintliche, Unstimmigkeit Kunde zu tun!
Zumindest ich halte gesichertes Wissen, ungeachtet der aufzuwendenden Mühe, für erstrebenswert, eindeutiger umgekehrt zu formulieren: ungenau arbeiten ist Zeitverschwendung.

 

Ich schicke dann mal den neuen Versuch der Massendatenerfassung der Endsalden los.

 

Auch gestern, beim Probelauf, kam ich in Sachen ultimative Verliererstrecke nicht unter -38 Stück.

 

Ein Beispielpermanenzverlauf ist ja unter "GrößtesMinus" in der Testmaske verzeichnet.
Demnach scheint es so zu sein, daß es unter Verliereraspekt günstiger ist, wenn eine TS im Mittelteil zwei mal trifft, damit sie im Folgenden genügend lange 4 (differenzbereinigt: 3) Stück setzt und verliert (5 x -3).

 

Im Beispiel "33", "34" als Doppeltreffer in Cp 4 und 5.
Läßt man diese beiden nur einen Coup nach oben wandern (um noch ein sechstes Mal -3 zu provozieren (die "28" aus Cp 3 jetzt in Cp 5), stellt man fest, das der Endsaldo auf -32 gestiegen ist, weil in Cp 10 durch Differenzsatz wieder 0 Stück real gesetzt werden.

 

Bin mal gespannt (weil zu geistesschwach, es von Hand auszupröbeln) ob die Simulation die -38 noch unterbieten kann.
Sollte dies geschehen, lasse ich die betreffende Zahlenfolge aufschreiben.

 


Gruß
elementaar

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb elementaar:

Ein Beispielpermanenzverlauf ist ja unter "GrößtesMinus" in der Testmaske verzeichnet.
Demnach scheint es so zu sein, daß es unter Verliereraspekt günstiger ist, wenn eine TS im Mittelteil zwei mal trifft, damit sie im Folgenden genügend lange 4 (differenzbereinigt: 3) Stück setzt und verliert (5 x -3).

 

Es scheint darauf anzukommen möglichst ungünstig getimete Doppeltreffer zu finden.

Um verschiedene Pleinpermanenzen besser vergleichen zu können, schlage ich vor, die getroffenen TVS umzunummerieren.

 

Aus Deiner momentanen -38 wird dann:

 

1  2  3  4  4  5  6  1  2  0   =  -38*

 

aus Deinem -37 Beispiel wird:

 

1  2  3  4  5  4  6  1  2  3  = -37

 

 

Zitat

 

Im Beispiel "33", "34" als Doppeltreffer in Cp 4 und 5.
Läßt man diese beiden nur einen Coup nach oben wandern (um noch ein sechstes Mal -3 zu provozieren (die "28" aus Cp 3 jetzt in Cp 5), stellt man fest, das der Endsaldo auf -32 gestiegen ist, weil in Cp 10 durch Differenzsatz wieder 0 Stück real gesetzt werden.

 

etwa so:  1  2  3  3  4  5  6  1  2  0  =   -32

 

meine erste Annäherung an das Thema war:  1  2  3  4  5  6  0  1  2  3  =  -30

hier wird nie getroffen, was aber nicht das Minimum darstellt.

 

Fast identsch verhält sich:  1  2  3  4  5  0  6  1  2  3  =  -35

auch ohne Doppeltreffer.

Wandert die Zero nach vorn ergibt sich:

1  2  3  4  0  5  6  1  2  3  =  -34

und

1  2  3  0  4  5  6  1  2  3  =  -33

für dieses Phänomen habe ich noch keine Erklärung.

 

ab hier gibt die Zero ihre Trennfunktion auf, es kommt zu Doppeltreffern

1  2  0  3  4  5  6  1  2  3  =  -27

1  0  2  3  4  5  6  1  2  3  =  -21

0  1  2  3  4  5  6  1  2  3  =  -15

 

---------------------

*  BTW es macht keinen Saldenunterschied in der Schlussrechnung, wenn man die Zero in der Meisterkiller-Perm durch die 3 ersetzt.

 

 

 

 

bearbeitet von Egoist
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.4.2018 um 11:57 schrieb elementaar:

Bin mal gespannt (weil zu geistesschwach, es von Hand auszupröbeln) ob die Simulation die -38 noch unterbieten kann.
Sollte dies geschehen, lasse ich die betreffende Zahlenfolge aufschreiben.

 

Um wenigstens ein kleines Schutzhemdchen für die aufkommenden Eisheiligen (durch Massentest) zu häkeln, poste ich mal die ersten 10 Zahlen

aus WB TBR seit dem Tag 0  (17.04.2018) und die Schluss-Salden.

 

17.04.:     4  1  3  28  3  9  4  26  34  25   =  +62   (Zwischenhoch: +104  Kurznotation: 1 1 1 2 1 3 1 2 4 5)

18.04.:     22  29  22  15  12  8  2  12  0  24   =  -17   (Zwischenhoch: +3  Kurznotation: 1 2 1 3 4 4 5 0 1)

19.04.:     6  36  7  14  3  3  29  12  10  15  =  +5   (Zwischenhoch: +8  Kurznotation: 1 2 3 4 1 1 5 3 3 4 )

20.04.:    28  29  13  25  31  33  22  2  36  35  =   +49   (Zwischenhoch: +49  Kurznotation: 1 1 2 1 3 3 4 5 3 3  )

21.04.:     8  2  14  9  12  3  15  3  5  14  =    +18   (Zwischenhoch: +23  Kurznotation: 1 2 3 1 1 2 3  2 2 3)

 

 

Entweder ist das unverschämtes Glück gewesen, oder mit dem Presslufthalunken stimmt was nicht...

 

EDIT: Meine Zahlen sind fehlerbehaftet. Nach Neueingabe ergibt sich:

 

image.png.7c72ef8747f8f47361d05291607d7016.png

bearbeitet von Egoist
Fehler
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Egoist:

 

Um wenigstens ein kleines Schutzhemdchen für die aufkommenden Eisheiligen (durch Massentest) zu häkeln, poste ich mal die ersten 10 Zahlen

aus WB TBR seit dem Tag 0  (17.04.2018) und die Schluss-Salden.

 

17.04.:     4  1  3  28  3  9  4  26  34  25   =  +62   (Zwischenhoch: +104  Kurznotation: 1 1 1 2 1 3 1 2 4 5)

18.04.:     22  29  22  15  12  8  2  12  0  24   =  -17   (Zwischenhoch: +3  Kurznotation: 1 2 1 3 4 4 5 0 1)

19.04.:     6  36  7  14  3  3  29  12  10  15  =  +5   (Zwischenhoch: +8  Kurznotation: 1 2 3 4 1 1 5 3 3 4 )

20.04.:    28  29  13  25  31  33  22  2  36  35  =   +49   (Zwischenhoch: +49  Kurznotation: 1 1 2 1 3 3 4 5 3 3  )

21.04.:     8  2  14  9  12  3  15  3  5  14  =    +18   (Zwischenhoch: +23  Kurznotation: 1 2 3 1 1 2 3  2 2 3)

 

 

Entweder ist das unverschämtes Glück gewesen, oder mit dem Presslufthalunken stimmt was nicht...

 

 

Probiere doch mal den 7.2.2017, steht im Blatt von @suchender

nach 21 Spielen - 123  15 Minus Spiele  6 Plus Spiele

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Egoist:

 

Um wenigstens ein kleines Schutzhemdchen für die aufkommenden Eisheiligen (durch Massentest) zu häkeln, poste ich mal die ersten 10 Zahlen

aus WB TBR seit dem Tag 0  (17.04.2018) und die Schluss-Salden.

 

17.04.:     4  1  3  28  3  9  4  26  34  25   =  +62   (Zwischenhoch: +104  Kurznotation: 1 1 1 2 1 3 1 2 4 5)

18.04.:     22  29  22  15  12  8  2  12  0  24   =  -17   (Zwischenhoch: +3  Kurznotation: 1 2 1 3 4 4 5 0 1)

19.04.:     6  36  7  14  3  3  29  12  10  15  =  +5   (Zwischenhoch: +8  Kurznotation: 1 2 3 4 1 1 5 3 3 4 )

20.04.:    28  29  13  25  31  33  22  2  36  35  =   +49   (Zwischenhoch: +49  Kurznotation: 1 1 2 1 3 3 4 5 3 3  )

21.04.:     8  2  14  9  12  3  15  3  5  14  =    +18   (Zwischenhoch: +23  Kurznotation: 1 2 3 1 1 2 3  2 2 3)

 

 

Entweder ist das unverschämtes Glück gewesen, oder mit dem Presslufthalunken stimmt was nicht...

 

 

welches Spielblatt hast Du für deine Auswertung genommen?

 

Die Ergebnisse erreiche ich weder mit dem Spielblatt von @suchender noch mit der letzten Version von @elementaar

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb kesselman:

welches Spielblatt hast Du für deine Auswertung genommen?

 

Die Ergebnisse erreiche ich weder mit dem Spielblatt von @suchender noch mit der letzten Version von @elementaar

 

Hallo kesselmann,

 

es war mit der Tabelle von @elementaar.

Was kriegst Du denn raus?

Suchender spielt eine Variante mit mehr Vollgas, soweit ich weiss.

 

 

Gruss vom Ego

 

 

 

 

Diesen Link bekomme ich nicht mehr wegeditiert:

@suchender

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Egoist:

Suchender spielt eine Variante mit mehr Vollgas, soweit ich weiss.

Servus @Egoist,

 

Du hast recht, ich habe meine erste Tabelle so gemacht, wie ich es nach Deiner Schilderung verstanden habe.

6 Stapel à 10 Stück für je ein Stück Einsatz pro TVS pro Coup

der jeweilige Gewinn wird zusätzlich zu je 1/6 in den nächsten 6 Coups gesetzt

das wars, mehr nicht. Ist das so wie Du es gemeint hast?

 

LG

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Egoist:

 

Hallo kesselmann,

 

es war mit der Tabelle von @elementaar.

Was kriegst Du denn raus?

Suchender spielt eine Variante mit mehr Vollgas, soweit ich weiss.

 

 

Gruss vom Ego

 

 

 

 

Diesen Link bekomme ich nicht mehr wegeditiert:

@suchender

so entwickelt sich der Saldo beim 20.4.

 

0

5

2

16

8

5

-5

-14

-5

27

 

testet Du mit EXCEL?

 

Ergebins pro Spiel

0

5

-3

14

-8

-3

-11

-8

9

32

 

 

bearbeitet von kesselman
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier kommen Neuigkeiten aus der Zählhütte:

 

Mit Verfahren "Wenke" und 604.333 RND-Zahlen wurden Permanenzstrecken von je 10 Coups erzeugt.
Diese wurden im Differenzsatz mit "Nachrückerregel" (soweit, wie bisher implementiert) bespielt.
Der entstehende Endsaldo (also Gesamtergebnis in Cp 10) wurde sodann in der Werteliste als Anzahl notiert.
Die Werteliste habe ich in Einerschritten von -50 (als Minimumwert) bis +2.225 (als Maximumwert) angelegt.

Dieses Verfahren habe ich 600.000 mal wiederholt (es wurden also 600.000 x 10 = 6.000.000 Coups bespielt).

 

Falls nun jemand enttäuscht ist von dem Versuchsaufbau (damit werden sich nicht viele Fragen klären lassen), dem kann ich in der Sache zwar zustimmen, gebe aber zu bedenken:

  • - in dieser frühen Phase, ist ein Grund für Spezialisierung noch nicht gegeben, z.B. ist die Frage, wie steil die exponentielle Entwicklung der Trefferkonten sein soll, noch in der Diskussion.
  • - naturgemäß überwiegt zur Zeit noch das Nichtwissen über das Verhalten des Spiels - da klein und bescheiden anzufangen, ist nicht die schlechteste Strategie, auch wenn sich später herausstellt, daß manches unnötig war, oder hätte zusammengefaßt werden können.
  • - der momentane Stand meiner persönlichen Leistungsfähigkeit - lieber (hoffentlich richtig) gelöste Miniaufgaben als Umfangreicheres mit Fehlern.

Hier die Datei:

 

TS_PlusProgression_Egoist_04_F.xls

 

Sie entspricht der ersten Tabelle ...03_F plus die Neuigkeiten.

 

Im Blatt "Auszählung Endsaldo" sind in Spalte A die möglichen Endsaldowerte aufgeschrieben, in Spalte B die gefundenen Häufigkeiten.
Spalte C blendet die Anzahl "0" der Endstände aus.
Spalte D multipliziert Saldoendstand mit Anzahl.

 

TS-Plusprogression_Egoist_03.png.b222c812388b9af7641c597dc68b3f44.png

 

Die Extremwerte zeigen mal wieder, warum sie so heißen:
das größte Minus mit Saldoendstand -38 Stück wurde 9 x verzeichnet, das Maximum war mit erzielten +1.423 Stück ein mal erreicht, das zweitgrößte Plus von einmal +909 Stück hält einen gehörigen Respektabstand.

 

Das Blatt "Verteilung_01" zeigt das Verteilungsdiagramm mit der Schrittweite "1", durch den großen Möglichkeitsraum erwartungsgemäß mit kleiner Aussagekraft.

 

TS-Plusprogression_Egoist_04.thumb.png.6dbeaa7011a554b82b018deae6eead2f.png

 

Der Hochpunkt ist mit 2,80% bei Saldoendstand -18, immerhin 9.302 mal (1,55%) wurde ein Endstand von "0" verzeichnet.


Wiederum im Blatt "Auszählung Endsaldo" habe ich eine Gegenüberstellung der Endsaldobeträge von -38 bis +38 gemacht.

 

TS-Plusprogression_Egoist_05.thumb.png.719b017c130f6ac9491640a4c3323155.png

 

Insgesamt sind damit schon 560.655 Ereignisse erfaßt!
Das Diagramm zeigt die anteiligen Prozentwerte.

 

Zu Weiterem bin ich noch nicht gekommen, man kann noch einiges mit den Daten anstellen (z.B. wer möchte, im Blatt "Auszählung Endsaldo" nach Spalte G neue Spalten einfügen und durch kopieren von Spalte G weitere Klassen erzeugen und durch eintragen in Zelle 27/28 deren Grenzen festlegen).

 

Für heute mache ich jetzt mal Pause!

 

Gruß
elementaar

 

 

bearbeitet von elementaar
"r" ergänzt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...