Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen ;)

bei der Beschäftigung mit DanDocPeppys Spiel kam mir folgende Idee:

Ich bildete den Ecart eines beliebigen EC-Paares über 100 Coups (darauffolgend jeweils um 1 versetzt, d.h. der älteste Wert fliegt raus und der neueste kommt rein).

Die zero wurde dabei als 0 gewertet.

Weiterhin berechnete ich mit Hilfe der Binomialverteilung, wie viele Treffer in 100 Coups (ohne zero,

d.h. mit Trefferwahrscheinlichkeit 0,5 pro EC) zu erwarten sind.

Aus diesem Wert bestimmte ich die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ecart von

jeweils kleiner 10, 16, 20, 26 oder mehr auftritt.

Kommt bspw. innerhalb von 100 Coups 54x Rot und 43x Schwarz (und 3x Zero),

so wäre dies ein Ecart von 11.

Hier die gerundeten Wahrscheinlichkeiten:

Ecart kleiner o. gleich 10: 70 %

Ecart kleiner/gleich 16, aber größer 10: 20 %

Ecart kleiner/gleich 20, aber größer 16: 6 %

Ecart kleiner/gleich 26, aber größer 20: 3 %

Ecart größer 26: 1 %

Es wird immer auf einen Ausgleich bzw. auf eine Verringerung des Ecarts gespielt,

ist also der Ecart für Rot +11 wird auf Schwarz gesetzt, wenn 100 Coups zuvor Rot fiel (andernfalls kann sich der Ecart nicht verringern). Fiel 100 Coups zuvor Schwarz oder Zero, wird nicht gesetzt.

Folgende Stücke werden gesetzt (sie ergeben sich als Reziproke der Wahrscheinlichkeiten):

Ist der Ecart

bis max. 10: 10 Stück

bis max. 16: 35 Stück

bis max. 20: 115 Stück

bis max. 26: 230 Stück

größer 26: 700 Stück

Nach mehreren Excel-Testläufen mit realen und zufälligen Permanenzen konnte ich feststellen,

dass man nach jedem Minus (etwa weil ein 700 Stück-Coup verloren ging) wieder ins Plus kommt,

weil letztendlich kein so großer Ecart bestehen bleibt - d.h. die Gewinncoups kommen definitiv.

Was haltet ihr davon?

Bei Interesse stelle ich auch gern meine Excel-Formeln zum automatisierten Testen hier rein,

dass sich jeder zu Hause selbst ein Bild machen kann.

Danke fürs Interesse,

commander

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Commander03!

Deinem Spielvorschlag kann ich viel abgewinnen.

Im Echtkasino wird es zwar - schon allein wg. der Stückgrößen - nicht praktikabel sein, aber online sollte es nicht allzu kompliziert sein.

Auf W2D könnte man beispielsweise mit folgenden Einsätzen spielen: 0,5 - 1,5 - 5,5 - 12 - 35

Ich fürchte allerdings, daß irgendwann mal die Katastrophenpermanenz kommt, in der sich der Ecart ausweitet und man in keiner Phase des Spiels in Plus kommt. Auch wenn dieses Spiel vielleicht sehr lange gut funktionieren könnte.

LG

DDP

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich hatte beim Testen mittlerweile eine "Katastrophenpermanenz" erwischt,

bei der es zielgerichtet ins Minus ging.

Lag hptsl. daran, dass der Ausgleich zu lange dauerte und mehrmals schwannkte (d.h. nach Fast-Rückkehr wieder etwas ins Minus ging usw.).

Ich bin z.Zt. aber am Testen, ob man die Spielstrecke nicht verkleinern könnte,

indem man bspw. keinen Ecart aus 100 sondern nur aus 10 o. 20 Coups betrachtet.

Das hätte den Vorteil, dass auch die Stückgrößen weniger stark ansteigen müssten -

auch wenn die o.g. nur Beispiele wg. der Genauigkeit waren.

Werde demnächst berichten,

Bis dahin,

commander

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...