Jump to content

Recommended Posts

Am 19.10.2012 um 02:30 schrieb Antipodus:

Beide haben ihre Schwankungsbreite auf den EC.

Plotte ich die Schwankungsbreite über die gesammte Strecke müßten beide Kurven zufällig verlaufen

Ach so Du misst die Schwankungsbreite, ja die sollte unterschiedlich sein.

Ich dachte Du meinst das Ergebnis am Ende, da sollte es ziemlich identisch sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Verlierer2:

Die Coups müssen sich sogar fast identisch verhalten.

Man kann jede Permanenz unterteilen, am nächsten Tag,

einem anderem Tisch anstückeln oder so, da sollte immer

eine Permanenz entstehen, die zufällig ist und damit ähnlich.

Exakt.

Gerade eben schrieb Verlierer2:

 

Wieso das spiegelverkehrt ist, kann nur an Deiner Programmierung

liegen. Auch solltest Du schauen, ob es was bringt.

Die Programmierung mit C ist OK. Es gab eine Validierung (Eine Lange Strecke von 10 000 Würfen auf Papier ergab das gleiche Ergebnis wie innerhalb einer Sekunde vom

Programm errechnet) Seit Jahren unstrittig

Gerade eben schrieb Verlierer2:

Kannst Du das was errechnen was ein Plus bringt? Wenn nicht wäre

es egal warum es so wäre.

Ich kann auch nur Exel und weiss leider nicht, was Du da programmiert

oder rechnest.

Ja. Es gibt ein Plus. Dauerhaft und konstant. Es ist aber nur die Spitze eines Eisberg. Es verlagert sich mehr in andere Bereiche. Untersuche ich, wann es passiert, so fallen weitere "Unebenheiten" auf. Kurzum, damit man es versteht. Ein "scheinbares Gleichgewicht" wird eindeutig ins Ungleichgewicht gebracht. Es entsteht eine neue Verteilung.

 

Ich gebe mal mein Ergebnis bekannt, in der Hoffnung, dass jemand von euch vielleicht auch dazu kam und sich gerade hier wiederfindet (wenn ja, bitte melden. Fühle mich wie damals 2012, wie das letzte Einhorn, als ich dieses Thema eröffnet habe)

 

4/196+3/196+7/196+14/196+35/196+42/196

 

196 ist das KGV

 

Mein Problem, wo ich nicht weiterkomme: Kennt jemand eine Formel, die diese Verteilung erzeugt?

 

Ich dachte zunächst an eine Zahlenfolge, wie bei Fibonacci (1,2,5,8,13,21,34), aber meine Suche blieb erfolglos.

Ich suchte nach 3,4,7,14,35,42,... (1,3,7,11 und dann 7? Für mich unlogisch)

 

Grüsse Logi

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

. Die Zeitachse ist eine chronologische Aufzeichnung und beweist eindeutig die Gedächtnisfähigkeit, dass erst ein Ereignis eintritt und das andere Ereignis ihm entgegengesetzt folgt und sich beide auslöschen.

Von welchem Ereignis sprichst du hier?

 

Wie heißt es?

 

Wie errechnen sich die Werte? (Ereignis? Ja/nein =+/- 1)

 

PS: Wenn sich beides auslöscht, hat der Zufall aber ein sehr kurzes Kurzzeitgedächtnis. (Ironie)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb logiculate:

Mein Problem, wo ich nicht weiterkomme: Kennt jemand eine Formel, die diese Verteilung erzeugt?

Eine Formel nicht, aber du hast das neutrale Element als Basis vergessen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Ropro:

Von welchem Ereignis sprichst du hier?

 

Wie heißt es?

Wie errechnen sich die Werte? (Ereignis? Ja/nein =+/- 1)

 

PS: Wenn sich beides auslöscht, hat der Zufall aber ein sehr kurzes Kurzzeitgedächtnis. (Ironie)

Zu 1) Dem Phänomen der Spiegelung

Zu 2) Superposition

Zu 3) Aus dem zeitlichen Verlauf. Du fragst nach einem Ereignis. Es gibt kein Ereignis. Auch keine pP. Wenn ich zuhause wäre, könnte ich dir einen Screenshot senden, was ich meine. Du musst dich gedulden und falls ich es vergesse, dann bitte mich erinnern.

 

Zum PS in Klammern: Das verstehe ich mittlerweile ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb logiculate:

Ja. Es gibt ein Plus. Dauerhaft und konstant. Es ist aber nur die Spitze eines Eisberg.

 

4/196+3/196+7/196+14/196+35/196+42/196

 

196 ist das KGV

 

Mein Problem, wo ich nicht weiterkomme: Kennt jemand eine Formel, die diese Verteilung erzeugt?

 

Nur zur Erinnerung :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb logiculate:

 

Das neutrale Element der Basis?

Das neutrale Element als Basis! Ich meine die 1 oder die 0. Je nachdem ob Summe oder Produkt.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Ropro:

Das neutrale Element als Basis! Ich meine die 1 oder die 0. Je nachdem ob Summe oder Produkt.

 

 

Hallo Ropro, ich bin unterwegs und auch abgelenkt, daher verstehe ich nicht was du meinst. Für mich ist bei einem Bruch, ein Zähler und ein Nenner zu finden. Der Nenner ist für mich auch eine Basis und zwar die des kleinsten gemeinsamen Vielfachens (KGV).

 

Ich kann auch nicht viel schreiben und erklären. Vielleicht hilft dir das. Von 196 Ergebnissen (0 und 1, unbetrachtet, also keine pP) ergeben die Häufigkeit X im Zähler des Bruchs (KGV), die Menge ihres Erscheinens. Für mich vollkommen logisch, aber vielleicht denke ich auch nur zu kompliziert.

 

Beispiel: Ich zeichne (ohne selber zu setzen, also keine pP) 196 Würfe auf (rot oder schwarz, wie bei einem Münzwurf). Diese ergeben für mich, ob ich gesetzt hätte, oder nicht) ein Muster. Ein Muster mit der Häufigkeit 3 von 196, ein weiteres Muster von den gleichen 196 Würfen von 4 Häufigkeiten, dann 7, dann 14, usw. Es ist nicht leicht von unterwegs eine komplizierte Sache nur mit Worten zu erklären. Das nennt sich Verteilung. Zumindest war es noch in meiner Studienzeit so. Ein Bespiel ist die Figurenbildung von Bernoulli. Das ist auch eine Verteilung. Nur symmetrisch. Meine ist asymmetrisch und ich sitze schon seit Tagen vor dem Problem, warum?

 

Falls wir uns missverstehen, warte bitte bis ich zuhause bin. Dann habe ich Ruhe.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe dir mal ein Beispiel:

Fibonacci:

1 1 2 3 5 8 13 21

Formel nicht sofort erkennbar!

 

0 1 1 2 3 5 8 13 21

Formel: N(x)= N(x-2)+ N(x-1)

bearbeitet von Ropro
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Ropro:

Ich gebe dir mal ein Beispiel:

Fibonacci:

1 1 2 3 5 8 13 21

Formel nicht sofort erkennbar!

 

0 1 1 2 3 5 8 13 21

Formel: N(x)= N(x-2)+ N(x-1)

Exakt. Danke dir. Jetzt fehlt nur noch die Formel für 3,4,7,14,35,42... Sollte eigentlich recht einfach sein, aber ich komme da nicht drauf.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.1.2021 um 15:19 schrieb logiculate:

Ein Muster mit der Häufigkeit 3 von 196, ein weiteres Muster von den gleichen 196 Würfen von 4 Häufigkeiten, dann 7, dann 14, usw.

 

Falls ich das richtig sehe müßte die Summe der angegebenen Häufigkeiten 196 ergeben.

Diagramm zeichen

Kurvenfit, damit ein funktionaler Zusammenhang

Scheint derzeit eine Sigmoidform zu werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...