Jump to content
charly22

Die Kraft der 3 Ec s (gemeinsam Stärker als Plein)

Recommended Posts

hallo liebe forschende

wir roulettespieler haben ja bekanntlich ein kleines problem,denn wir haben 37 zahlen und bekommen bei einem pleintreffer nur 36 stücke ausgezahlt.

was bedeutet das, wenn wir langfristig gewinnen wollen?

das bedeutet wir müssen zwei zahlen "ausschalten"

eine zahl würde nicht reichen,denn selbst ein kesselgucker der eine zahl ausschliessen könnte,würde nur ein unentschieden erreichen.

bei den so viel verschmähten ec s (keine rückholkraft usw) ist das anders.

hier reicht es eine zahl zu überwinden um dauerhaft ins plus zukommen.

angenommen wir könnten die 22 ausschliessen,wie, dazu kommen wir später,würden wir mit dem satz auf R/I/M 1,5 stücke gewinnen in einer rotation.

ich hoffe ihr hab meinen gedankengang so weit verstanden.

beides scheint langfristig nicht möglich,aber wir wollen/müssen uns ja als klassische spieler damit auseinandersetzen.

ob nun eine zahl mehr oder weniger ,macht nicht viel aus werden viele denken,aber das sind 100% vorteil,wenn man anstatt zwei nur eine zahl gegen sich hat.

"systeme gegen 2 zahlen" so nenne ich sie ab heute, gibt es ja wie sand am mehr,auch wenn das nicht jedem bewusst ist,der sich ein spiel ausdenkt.

ich möchte in diesem thread,mit euch zusammen,an einem system gegen eine zahl forschen.

also, wer eine idee hat,feuer frei. :cowboy:

gruss charly

bearbeitet von charly22

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo liebe forschende

wir roulettespieler haben ja bekanntlich ein kleines problem,denn wir haben 37 zahlen und bekommen bei einem pleintreffer nur 36 stücke ausgezahlt.

was bedeutet das, wenn wir langfristig gewinnen wollen?

das bedeutet wir müssen zwei zahlen "ausschalten"

eine zahl würde nicht reichen,denn selbst ein kesselgucker der eine zahl ausschliessen könnte,würde nur ein unentschieden erreichen.

bei den so viel verschmähten ec s (keine rückholkraft usw) ist das anders.

hier reicht es eine zahl zu überwinden um dauerhaft ins plus zukommen.

angenommen wir könnte die 22 ausschliessen,wie, dazu kommen wir später,würden wir mit dem satz auf R/I/M 1,5 stücke gewinnen in einer rotation.

ich hoffe ihr hab meinen gedankengang so weit verstanden.

beides scheint langfristig nicht möglich,aber wir wollen/müssen uns ja als klassische spieler damit auseinandersetzen.

ob nun eine zahl mehr oder weniger ,macht nicht viel aus werden viele denken,aber das sind 100% vorteil,wenn man anstatt zwei nur eine zahl gegen sich hat.

"systeme gegen 2 zahlen" so nenne ich sie ab heute, gibt es ja wie sand am mehr,auch wenn das nicht jedem bewusst ist,der sich ein spiel ausdenkt.

ich möchte in diesem thread,mit euch zusammen,an einem system gegen eine zahl forschen.

also, wer eine idee hat,feuer frei. :cowboy:

gruss charly

............................

moin

nur'n Senf-Korn

(nur OC-Meeglich).....1.alle Finalen (0-9) setzen,...gef. F. alle(!) 4 oder3 löschen, selten fällt Fin.-Wiederholer

Ergebniss ? nächster Einsatz (Eins. wiederholen Knopf) ist denne 33 Stck. statt 37.....?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

............................

selten fällt Fin.-Wiederholer

Hallo ,

das sehe ich aber täglich,oder wie kann ich es verstehen?

schöne Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo liebe forschende

wir roulettespieler haben ja bekanntlich ein kleines problem,denn wir haben 37 zahlen und bekommen bei einem pleintreffer nur 36 stücke ausgezahlt.

also, wer eine idee hat,feuer frei. :cowboy:

gruss charly

fangen wir damit an das es 35 stücke sind die zur auszahlung kommen. :biglaugh:

maybe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ,

das sehe ich aber täglich,oder wie kann ich es verstehen?

schöne Grüsse

Das Finalespiel beim Roulette ist eine Abart des Pleinspiels Wer auf Finale setzt, belegt alle Zahlen mit gleicher Endzahl, also 0, 10, 20, 30 – oder 2, 12, 22, 32. Da nur die Zahlen von 0 bis 36 im Spiel sind, werden bei Finalen mit den Zahlen 0 bis 6 je 4 Stück gesetzt, bei Finalen mit 7, 8 und 9 können nur 3 Stück gesetzt werden.

Auch hier wurden Kombinationsmöglichkeiten erkannt. Ein Blick auf das Tabloue zeigt, daß mehrere Finale-Nummern nebeneinander liegen, daß man also à Cheval setzen kann oder auch Transversale Pleine. Damit werden die Erfolgsmöglichkeiten zwar größer als beim Plein-Satz, der Gewinn aber kleiner.

Als Beispiel seien angeführt: Kombinationsfinale 0/3. Hierbei wird à cheval gesetzt 0/3, 10/13, 20/23 und 30/33. Gleichfalls à cheval-Sätze lassen zu: Finale 1/4, ebenso Finale 2/5, ferner Finale 3/6.

Bei einigen können nur 3 Stück auf à cheval gesetzt werden, während die vierte Nummer ohne derartige Kombinationsmöglichkeit bleibt. Gewöhnlich setzt man sie en plein. Beispiel: Finale 4/7. Gesetzt wird: à cheval 4/7, 14/17, 24/27 und plein 34.

Finale 5/8 setzt 35 en plein; Finale 6/9 die 36 plein; Finale 7/0 die 0 plein; Finale 8/1 die 1 plein; Finale 9/2 die 2 plein.

Kombinationen mit 3 Nummern sehen so aus:

Beispiel 0/1/2 mit 6 Sätzen; gesetzt wird 0/1/2, die Transversale pleine 10/11/12, à cheval 20/21, 22 plein, 30 plein und à cheval 31/32. Mit 6 Stücken werden also alle Nummern mit 0, 1 und 2 belegt. Finale 6/7/8 belegt: 6 plein, 7/8 à cheval, 16/17/18 Transversale pleine, 26/27 à cheval, 28 plein und 36 plein. – Weitere Kombinationen sind Finale 7/8/9 mit 5 Sätzen; Finale 8/9/10 (mit der 0) mit 6 Sätzen; Finale 9/10/11 (mit 0/1) mit 6 Sätzen.

Diese Finale-Spiele werden meist annonciert, d. h. der Spieler übergibt dem Croupie rmit Angabe der Finale die nötigen Jetons

Beispiel: Sie spielen Finale 5. Dann geben Sie dem Croupie 4 Stück Ihres Einsatzes, er belegt dann jede Zahl mit 5, also 5, 15, 25 und 35. Sie sind mit 4 Stück a 2 Euro im Spiel, also mit 8 Euro. Kommt eine der 4 Zahlen heraus, so erhalten Sie das 35fache, also 70 Euro als Gewinn. Verloren sind 3 Stück mit 6 Euro. Gewonnen haben Sie 64 Euro. – Setzen Sie eine kombinierte Finale, so erhalten Sie den Gewinn der herausgekommenen Chance. Setzen Sie à cheval-Finale 0/3 oder 1/4 oder 2/5, so belegen Sie mit 4 Stück oder 8 Euro zusammen 8 Zahlen. Kommt eine der Zahlen heraus, so erhalten Sie 17 mal 2 Euro, also 34 Euro. Verloren sind 6 Euro, bleibt 28 Euro Gewinn. – Bei à cheval-Finale 4/7 werden nur 4/7, 14/17 und 24/27, also 3 Chancen à cheval gesetzt, die 34 aber plein, da keine 37 vorhanden ist. Es stehen also 4 Stück auf 7 Zahlen. Gewinnt eine der à cheval-Chancen, so wird Ihnen bei 2 Euro pro Stück das 17fache, also 34 Euro ausgezahlt, verloren sind 6 Euro, gewonnen haben Sie 28 Euro. Kommt aber 34 heraus, so erhalten Sie das 35fache ausgezahlt, also 70 Euro (und den Einsatz), verloren sind 6 Euro, Ihr Gewinn beträgt 64 Euro.

Bei Finalen mit 3 Zahlen z. B. 0/1/2 wird 0/1/2 und 10/11/12 als Transversale pleine gesetzt, 20/21 und 31/32 à cheval, 22 und 30 plein. Sie haben mit 6 Stück zu 2 Euro 12 Zahlen besetzt. Kommt 22 oder 30 heraus, so erhalten Sie 70 Euro Gewinn, 5 Stück mit 10 Euro sind verloren, gewonnen haben Sie 60 Euro. Gewinnt eine der à cheval-Chancen, so erhalten Sie das 17fache, also 34 Euro abzüglich des Verlustes von 10 Euro, verbleibt ein Gewinn von 24 Euro. Bei Herauskommen einer der Transversales pleines gewinnen Sie das 11fache, also 22 Euro abzüglich der verlorenen 10 Euro, bleiben 12 Euro Gewinn. – Aber auch bei diesen Spielen ist nicht gewiß, ob eine der Kombinationszahlen von der Kugel getroffen wird. Auch hier entscheidet das Glück.

Um die richtige Finale zu wählen, kontrolliert der routinierte Spieler die vorhergehenden Coups, ihre Folge, ihren Rhythmus, und was sonst alles zur Vorausberechnung gehört. Danach trifft er die Entscheidung.

Falls da Rechtschreibfehler drin sind ich hab das nur kopiert.

Gruß 4-4Zack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fangen wir damit an das es 35 stücke sind die zur auszahlung kommen. :biglaugh:

maybe

Ich denke nicht das er Plein spielen will also auch kein Trinkgeld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um die richtige Finale zu wählen, kontrolliert der routinierte Spieler die vorhergehenden Coups, ihre Folge, ihren Rhythmus, und was sonst alles zur Vorausberechnung gehört. Danach trifft er die Entscheidung.

Gruß 4-4Zack

Na, da kann ein routinierter Spieler doch gar nicht mehr verlieren. Ich nehme noch meinen Biorhythmus, die Sternenzeit, den Mondkalender und die Intuition dazu und gewinne immer. :pokal:

bearbeitet von Antipodus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, da kann ein routinierter Spieler doch gar nicht mehr verlieren. Ich nehme noch meinen Biorhythmus, die Sternenzeit, den Mondkalender und die Intuition dazu und gewinne immer. :pokal:

Jetzt sind wir schon 2

Gruß4-4Zack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich werde das mal durchanalysieren

derzeit bin ich mit den EC-kombinationen vorne dabei! problem: satzsignale sind oft wenige da

großer vorteil: das serienproblem ist eingedämmt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo liebe forschende

angenommen wir könnten die 22 ausschliessen,wie, dazu kommen wir später,würden wir mit dem satz auf R/I/M 1,5 stücke gewinnen in einer rotation.

ich möchte in diesem thread,mit euch zusammen,an einem system gegen eine zahl forschen.

also, wer eine idee hat,feuer frei. :cowboy:

gruss charly

Ausschliessen hin oder her, das Fach bleibt ja da, oder willst du es zunageln? Viel besser ist es doch, wir überkleben die 22 mit einer 7, dann hätten wir 4,5 Stücke mehr bei einer Rotation. -_-:biggrin: :biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausschliessen hin oder her, das Fach bleibt ja da, oder willst du es zunageln? Viel besser ist es doch, wir überkleben die 22 mit einer 7, dann hätten wir 4,5 Stücke mehr bei einer Rotation. -_-:biggrin: :biggrin:

Das fällt bestimmt auf mit dem überkleben vielleicht irgendwas in das Fach reinkleben aber wehe sie erwischen uns dann gehts uns so wie dem sachsen. :biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich werde das mal durchanalysieren

derzeit bin ich mit den EC-kombinationen vorne dabei! problem: satzsignale sind oft wenige da

großer vorteil: das serienproblem ist eingedämmt

erster sachlicher beitrag von 13, in worten dreizehn.

danke!!!!!

gruss charly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausschliessen hin oder her, das Fach bleibt ja da, oder willst du es zunageln? Viel besser ist es doch, wir überkleben die 22 mit einer 7, dann hätten wir 4,5 Stücke mehr bei einer Rotation. -_-:biggrin: :biggrin:

du hast die beiden beispiele leider nicht verstanden,obwohl extra in rot markiert.

das mit dem einen fach verstehst du.

warum sagst du nichts zu den 2 fächern die du zunageln müsstes,wenn du was anderes spielst ausser 3 ec s gleichzeitig?

bitte nochmal beitrag 1 lesen.

gruss charly

bearbeitet von charly22

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja mein beitrag sticht wieder mal heraus ;))))

aber im ernst: mit den ECs lässt sich viel herumexperimentieren ... wenn man tiefer in die materie blickt!

erfahrene spieler sehen nicht nur 10 mal rot oder 12 mal schwarz - sie kombinieren gleich mit dutzend/kolonnen oder TVS

und alles was lange serien "wahrscheinlichkeitsmäßig" reduziert ist willkommen!

beispiel: 18 mal rot NUR gerade = das wird es in 100 jahren nicht spielen

18 mal ungerade/rot = sehr sehr unwahrscheinlich

somit ergeben sich mir 2 möglichkeiten die kombiniert gehören: möglichst FRÜH gewinnen UND chancenmäßig alles bespielen was geringe serien liefert! und als ÜBER-regel: alles ausnutzen was der kessel bietet, auch wenn es vom eigenen system mal abweicht!

das will ich mal allgemein so stehen lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja mein beitrag sticht wieder mal heraus ;))))

aber im ernst: mit den ECs lässt sich viel herumexperimentieren ... wenn man tiefer in die materie blickt!

erfahrene spieler sehen nicht nur 10 mal rot oder 12 mal schwarz - sie kombinieren gleich mit dutzend/kolonnen oder TVS

und alles was lange serien "wahrscheinlichkeitsmäßig" reduziert ist willkommen!

beispiel: 18 mal rot NUR gerade = das wird es in 100 jahren nicht spielen

18 mal ungerade/rot = sehr sehr unwahrscheinlich

somit ergeben sich mir 2 möglichkeiten die kombiniert gehören: möglichst FRÜH gewinnen UND chancenmäßig alles bespielen was geringe serien liefert! und als ÜBER-regel: alles ausnutzen was der kessel bietet, auch wenn es vom eigenen system mal abweicht!

das will ich mal allgemein so stehen lassen

na ja,hat zwar nix mit dem thema hier zu tun,aber immerhin.

du spielst auf abbruch in online-casinos,ok. wenn du damit klarkommst,kein problen,wer gewinnt hat recht.

ich wollte hier aufzeigen,das uns normalerweise zwei zahlen im weg sind um langfristig zu gewinnen.

das mit den zwei zahlen,ist nur nicht so offensichtlich ,wie mein beispiel mit der einen geraden zahl,aber im grunde genommen genau das gleiche,es sieht nur niemand.

gruss charly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok,weil heute sonntag ist,gibt es noch ein kleines leckerlie :chor:

die 1.5 stücke + in einer rotation machen wir nicht nur wenn wir eine zahl weniger hätten,sondern auch wenn wir eine zahl mehr hätten.

wer hätte das gedacht?

unter diesen bedingungen,sieht der pleinspieler noch älter aus.

jetzt kommt bestimmt,eine zahl ranschweissen geht auch nicht:-)) aber ich behaupte es gibt diese 38.pleinzahl.

gruss charly

bearbeitet von charly22

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok,weil heute sonntag ist,gibt es noch ein kleines leckerlie :chor:

die 1.5 stücke + in einer rotation machen wir nicht nur wenn wir eine zahl weniger hätten,sondern auch wenn wir eine zahl mehr hätten.

wer hätte das gedacht?

unter diesen bedingungen,sieht der pleinspieler noch älter aus.

jetzt kommt bestimmt,eine zahl ranschweissen geht auch nicht:-)) aber ich behaupte es gibt diese 38.pleinzahl.

gruss charly

KLar gibt es diepost-35197-0-89593100-1348394346_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok,weil heute sonntag ist,gibt es noch ein kleines leckerlie :chor:

die 1.5 stücke + in einer rotation machen wir nicht nur wenn wir eine zahl weniger hätten,sondern auch wenn wir eine zahl mehr hätten.

wer hätte das gedacht?

unter diesen bedingungen,sieht der pleinspieler noch älter aus.

jetzt kommt bestimmt,eine zahl ranschweissen geht auch nicht:-)) aber ich behaupte es gibt diese 38.pleinzahl.

gruss charly

Und ich behaupte jetzt einfach einmal, es gibt hier einige Leute, die nicht mehr alle Latten am Zaun haben. :aaa:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:cowboy: :cowboy: :cowboy::ewr:

Und ich behaupte jetzt einfach einmal, es gibt hier einige Leute, die nicht mehr alle Latten am Zaun haben. :aaa:

.....................................................

jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

............................. ICH...............................

post-484-0-95573500-1348411173_thumb.jpg

post-484-0-95247600-1348411187_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:cowboy: :cowboy: :cowboy::ewr:

.....................................................

jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

............................. ICH...............................

Du doch nicht strolchi, du bist der ganz normale Wahnsinn. :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...