Jump to content

Recommended Posts

aufeinanderfolgende coups SIND IMMER unabhängig!

weil nach jedem Wurf eine

1. unterschiedliche abwurfrichtung der Kugel folgt

2. unterschiedlicher abwurfort der Kugel folgt

@nosti: :patsch: .Vor lauter Bäumen siehst Du nicht mehr den Wald.

(ein satz ehrlichkeit extra für dich!)

Bei ca 150 Coups in einer wurfrichtung + ca gleicher Abwurfkraft + loslassen der Kugel bei der Zero + gleiche RotorV = mindenstens 10 Doppeltreffer

Wie, lauter verschiedene Doppeltreffer? Sag lieber mal was über den WW-Schwerpunkt, damit @sachse endlich mal KG, KF und WW in einem Atemzug nennen kann.

:hut:

bearbeitet von Egon
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gutes aus N..near HH...

.

im LC selten (aber) erlebt, +Treffer kassiert. z.B. 4x0...3x Fin. 7-1/1...usw.

im OC noch weniger , nur wenn nicht belegt (ooooh Wunder) fiel Doublette...usw.

gerade bei mein Zettelei gesehen: auf die 33 fielen =:

2.2.34.17.21.12.2.2.17.17.1.27.--------die zeitlichen Abstände hab ich natürlich nicht geschr...

l.G..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann's auch.

:hut2:

Oh, wir haben also schon hier im Forum mehrere Personen,

die glauben, unter kontrollierten Bedingungen überdurchschnittlich viel

Doppeltreffer produzieren zu können.

Bestände die Möglichkeit eines Wettbewerbs?

Z.B: Jeder Teilnehmer darf 150 Coups (in seiner Wunschrichtung) machen.

Danach spielen die zwei besten Teilnehmer ein Finale aus, mit weiteren

150 Coups.

Einziges Kriterium ist die Anzahl der erreichten Doppeltreffer.

Thüringer (wäre gerne als Schaulustiger ode auch als Schiri dabei)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(ein satz ehrlichkeit extra für dich!)

Bei ca 150 Coups in einer wurfrichtung + ca gleicher Abwurfkraft + loslassen der Kugel bei der Zero + gleiche RotorV = mindenstens 10 Doppeltreffer

nostradamus

Wegen dieser Aussage habe ich die ganze Nacht nur unruhig schlafen können.

Wenn es solche Bedingungen im Casino gäbe, könnte man Plein auf die vorher

gefallene Zahl spielen.

150 Coups kosten 150 Stücke Einsatz.

10 Plein-Treffer geben 360 Stück Auszahlung. Zieht man 10 Stück für den

Tronc ab, bleiben 350, also ein Überschuss von 200 Stück.

Von solchen Quoten habe ich z.B. beim Sachsen nie gelesen.

Thüringer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen dieser Aussage habe ich die ganze Nacht nur unruhig schlafen können.

Wenn es solche Bedingungen im Casino gäbe, könnte man Plein auf die vorher

gefallene Zahl spielen.

150 Coups kosten 150 Stücke Einsatz.

10 Plein-Treffer geben 360 Stück Auszahlung. Zieht man 10 Stück für den

Tronc ab, bleiben 350, also ein Überschuss von 200 Stück.

Von solchen Quoten habe ich z.B. beim Sachsen nie gelesen.

Thüringer

ca gleicher Abwurfkraft + loslassen der Kugel bei der Zero + gleiche RotorV.

Das wäre zu schön um wahr zu sein.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Miboman,

hallo thüringer,

was wäre wenn ich eine figur gefunden hätte die "nachweislich" nicht häufiger aber "früher" erscheinen muss als andere figuren. hätte ich dadurch einen vorteil?

Ja. Im Sinne von Gewinnen allerdings nur, wenn die Abweichung den 1/37-Vorteil des

Csinos (+ Tronc) mehr als wett macht.

Thüringer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verstehe ich nicht, danke dennoch für die Antwort!

ganz einfach. wenn du aus einer 4er permanenz einen binärcode machst z.b aus 0000 =a, 0001=b, 0011=c, 0111=d, 1111=e, 1000=f, 1100=g, 1110=h, 1010=i, 01010=J, 0110=k, 1001=l usw. und so fort... dann ergeben 4 gespielte einfachen chancen wie rot, schwarz, schwarz, rot z.b L. jetzt spiele ich weiter und aus 1001 wird im nächsten coup entweder 0011 oder 0010 werden. je nach codierung bekomme ich z.b den buchstaben c wenn die figur 0011 entsteht. beim nächsten coup wird aus 0011 entweder 0110 oder 0111.

nach diesem prinzip kann ich mit dem sogenannten baum herausfinden, welche figur sich statistisch gesehen als erstes wiederholt. ich könnte diesen pfad einschlagen und wetten. falls der zufall einen anderen pfad des baums einschlägt, ließe sich auf diesen pfad ebenfalls ermitteln, welche figur sich dort statistisch am ehesten wiederholt. das problem? die dominzanz der favorieten lässt sich über gewisse strecken nicht leugnen, jedoch ist das gesamte konzept, incl. aller figuren nur eine phantasie konstruktion,

bearbeitet von miboman
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..... die dominzanz der favoriten lässt sich über gewisse strecken nicht leugnen, jedoch ist das gesamte konzept, incl. aller figuren nur eine phantasie konstruktion und dessen signalwirkung nur eventuell nur in unserem kopf vorhanden..

Und je früher jemand, der sich mit Roulette beschäftigt, dies begreift, desto weniger Zeit vergeudet er mit Irrwegen.

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann's auch.

:hut2:

Lieber Fuzzi , verwechsle das bitte nicht mit dem Roulette bei

Dir auf der Alm, dem Kuhfladenroulette :

Bilder vom Allgäu - Kuhfladen

http://www.bilder-vo...tegoryname=K...

Kuhfladen von allgäuer Kühen. Für den Begriff "Kuhfladen" gibt es im Allgäu je

nach Ort unterschiedliche Bezeichnungen wie z.B. Kuahpfladdra, Kuahpflatte

Kuhfladenroulette : die Almwiese wird in 37 Felder gekennzeichnet , jetzt können

die Bazies und Ösies Wetten abgeben auf welches Feld die Kuh zuerst schei....

die Kuh wird satt gefüttert und auf die Wiese geführt : der Sepp sagt : "Nichts geht mehr"

das Feld wo der Schiss trifft, hat gewonnen.

Es können auch Cheval und Kare's gesetzt werden.

Beim letzten mal wurde Fuzzi disqualifiziert, er hatte auf 2 Felder Spezialfutter+ Rizinusoel gestreut und

diese gewettet. ( ist jetzt gesperrt )

Gruss K.H.

bearbeitet von K. Hornblau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und je früher jemand, der sich mit Roulette beschäftigt, dies begreift, desto weniger Zeit vergeudet er mit Irrwegen.

Starwind

mit so einem Satz, disqulifiziert man sich! fachlich sowieso, menschlich obendrauf.

-------

betretet man ein Casino NICHT um Spass zu haben, sollte man die Materie lernen.

VERSTEHT man den Prozess aus dem das Resultat entsteht, kann man ES wagen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also Humbuk das ganze?

p.s. ich habe es jetzt verstanden, Vielen Dank!

ja humbuk. thüringer war übrigens freundlicherweise so nett und hat mir mitgeteilt wo der fehler liegt. es kommt zu überlappungen bei einigen strings und bei anderen nicht, was wiederum zu Inkonsistenzen beim rechnen führt.

mit so einem Satz, disqulifiziert man sich! fachlich sowieso, menschlich obendrauf.

-------

betretet man ein Casino NICHT um Spass zu haben, sollte man die Materie lernen.

VERSTEHT man den Prozess aus dem das Resultat entsteht, kann man ES wagen.

verrät mir mal jemand, wie man sich damit menschlich disqualifiziert?

du hast son schaden alter... sei froh das du bei mir nicht am tisch sitzt, da würde ich dich ausnehmen wie ne weihnachtsgans du volltrottel

bearbeitet von miboman
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Fuzzi , verwechsle das bitte nicht mit dem Roulette bei

Dir auf der Alm, dem Kuhfladenroulette :

Bilder vom Allgäu - Kuhfladen

http://www.bilder-vo...tegoryname=K...

Kuhfladen von allgäuer Kühen. Für den Begriff "Kuhfladen" gibt es im Allgäu je

nach Ort unterschiedliche Bezeichnungen wie z.B. Kuahpfladdra, Kuahpflatte

Kuhfladenroulette : die Almwiese wird in 37 Felder gekennzeichnet , jetzt können

die Bazies und Ösies Wetten abgeben auf welches Feld die Kuh zuerst schei....

die Kuh wird satt gefüttert und auf die Wiese geführt : der Sepp sagt : "Nichts geht mehr"

das Feld wo der Schiss trifft, hat gewonnen.

Es können auch Cheval und Kare's gesetzt werden.

Beim letzten mal wurde Fuzzi disqualifiziert, er hatte auf 2 Felder Spezialfutter+ Rizinusoel gestreut und

diese gewettet. ( ist jetzt gesperrt )

Gruss K.H.

Wieso vieleicht mag die ein oder andere Kuh einen bestimmten Sektor lieber.

Das beobachtet man bei manchen Werfern auch.

Uhu auf 2-3 Zahlen vieleicht geht was.Die überprüfen glaub ich im Casino sehr genau ob sich keiner versteckt hat.

Wenn geschlossen wird.

Aber Versuch macht Klug.

bearbeitet von 4-4Zack
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du hast son schaden alter... verrät mir mal jemand, wie man sich damit menschlich disqualifiziert?

abgesehen davon hast du und starwind recht.

ABER NUR wer VERSTEHT kann THORPE

und ICH habe den sachsen ZERLEGT

gesehen hat MICH NOCH KEINER

ABER ich HAB den LÄNGSTEN

MIBO verstehst NIX darum geh ich jetzt aufs KLO

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

abgesehen davon hast du und starwind recht.

ABER NUR wer VERSTEHT kann THORPE

und ICH habe den sachsen ZERLEGT

gesehen hat MICH NOCH KEINER

ABER ich HAB den LÄNGSTEN

MIBO verstehst NIX darum geh ich jetzt aufs KLO

Das überfordert mich ich krieg heut Nacht bestimmt kein Auge zu.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Miboman, hallo Leute,

verrät mir mal jemand, wie man sich damit menschlich disqualifiziert?

du hast son schaden alter...

Bitte nicht alle auf Nosti rumhacken. Ich hab seinen Satz mit dem

"disqualifizieren" zwar auch nicht verstanden, möchte ihn aber im

Moment mit Samthandschuhen anfassen, weil, ja weil ...

Er hat sich aus dem Fenster gelehnt und behauptet, er könne

als Dreher bei 150 Coups in der gleichen Richtung unter "idealen"

Bedingungen so arbeiten, dass 10 Doppeltreffer entstehen.

Das möchte ich gerne sehen, egal ob als Solovorführung von ihm

oder im Wettstreit mit anderen kontrollierten Drehern.

Thüringer

bearbeitet von Thüringer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Randbemerkung zu gehäuften Figuren:

Ein grosser Teil der Hoffnung von Systemspielern kommt

daher, dass man oft widerholte Figuren beobachten kann.

Diese sind jedoch nicht die Folge von unterliegenden Strukturen,

sondern Ausdruck des verallgemeinerten Geburtstags-Paradoxons.

Das Geburtstags-Paradoxon sagt: Hat man zufällig ausgewählte 28 Personen,

so sind im Durchschnitt mindestens zwei dabei, die am gleichen Tag

Geburtstag haben.

Übertragen auf Roulette: Hat man zehn unabhängige Coups, so sind im

Durchschnitt mindestens zwei dabei, die in der gleichen Nummer landeten.

Was manchen also seltsam oder unterschwellig strukturiert vorkommt

(zwei Mal die gleiche Nummer so kurz hintereinander), ist etwas ganz

natürliches.

Thüringer

PS. Formale Erklärung: Die erwartete Anzahl Doppelgeburtstage ergibt

sich als "28 über 2" dividiert durch 365 = 28 * 27 / 2 / 365 > 1.

Die erwartete Anzahl von Mehrfachtreffern aus 10 Coups ergibt sich

als "10 über 2" dividiert durch 37 = 10 * 9 / 2 / 37 > 1.

Die Zahl der möglichen Geburtstage (=365) entspricht also der Zahl

der möglichen Roulette-Ergebnisse (=37); und bei n Ereignissen gibt

es "n über 2" mögliche Paare, von denen jedes mit W-Keit 1/365 bzw.

1/37 ein "besonderes" (Doppelgeburtstag oder gleiches Fach) ist.

bearbeitet von Thüringer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Randbemerkung zu gehäuften Figuren:

Ein grosser Teil der Hoffnung von Systemspielern kommt

daher, dass man oft widerholte Figuren beobachten kann.

Diese sind jedoch nicht die Folge von unterliegenden Strukturen,

sondern Ausdruck des verallgemeinerten Geburtstags-Paradoxons.

Das Geburtstags-Paradoxon sagt: Hat man zufällig ausgewählte 28 Personen,

so sind im Durchschnitt mindestens zwei dabei, die am gleichen Tag

Geburtstag haben.

Übertragen auf Roulette: Hat man zehn unabhängige Coups, so sind im

Durchschnitt mindestens zwei dabei, die in der gleichen Nummer landeten.

Was manchen also seltsam oder unterschwellig strukturiert vorkommt

(zwei Mal die gleiche Nummer so kurz hintereinander), ist etwas ganz

natürliches.

Thüringer

PS. Formale Erklärung: Die erwartete Anzahl Doppelgeburtstage ergibt

sich als "28 über 2" dividiert durch 365 = 28 * 27 / 2 / 365 > 1.

Die erwartete Anzahl von Mehrfachtreffern aus 10 Coups ergibt sich

als "10 über 2" dividiert durch 37 = 10 * 9 / 2 / 37 > 1.

Die Zahl der möglichen Geburtstage (=365) entspricht also der Zahl

der möglichen Roulette-Ergebnisse (=37); und bei n Ereignissen gibt

es "n über 2" mögliche Paare, von denen jedes mit W-Keit 1/365 bzw.

1/37 ein "besonderes" (Doppelgeburtstag oder gleiches Fach) ist.

Du rechnest dich noch blöd, jedenfalls wenn du beim Roulette irgendwas außer -2,7 oder-1,35 rausbekommen willst.(minimumverlust für den Spieler).

10-4=36 36-4=17 10+4=1 usw.Ich würd nie sagen das die Ergebnisse immer stimmen aber fürs Roulette ist das ne Basis.

KG +KF lass ich raus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...