Jump to content

BS-Jungle - Welche ist die korrekte?


Recommended Posts

Liebe Forumsmitglieder,

leider habe ich schon vor einiger Zeit festgestellt, dass die BS der Website Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Black_Jack) nicht mit der BS der Seite http://www.blackjackinfo.com/bjbse.php?numdecks=6+decks&soft17=s17&dbl=all&das=yes&surr=ns&peek=no übereinstimmt. Freilich habe ich die richtigen BlackJack-Regeln ausgewählt.

Die mir aufgefallenen Differenzen sind:

A-2 doppelt laut Wiki nur gegen 6, laut BJI (BlackJackInfo) aber gegen 5 und 6.

A-4 doppelt laut Wiki nur gegen 5 und 6, laut BJI gegen 4, 5 und 6.

Nun meine Frage an die Experten: Wem soll ich Glauben schenken?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Forumsmitglieder,

leider habe ich schon vor einiger Zeit festgestellt, dass die BS der Website Wikipedia (http://de.wikipedia....wiki/Black_Jack) nicht mit der BS der Seite http://www.blackjack...surr=ns&peek=no übereinstimmt. Freilich habe ich die richtigen BlackJack-Regeln ausgewählt.

Die mir aufgefallenen Differenzen sind:

A-2 doppelt laut Wiki nur gegen 6, laut BJI (BlackJackInfo) aber gegen 5 und 6.

A-4 doppelt laut Wiki nur gegen 5 und 6, laut BJI gegen 4, 5 und 6.

Nun meine Frage an die Experten: Wem soll ich Glauben schenken? Lloyd Blankfein von Goldmann und Sucks.

Nehmen wir nochmal wizardofodds und BjGold,

Ich nehme Professionell Blackjack von Wong.

Wong schreibt wie BJI aber A-2 nur gegen die 6, ist aber auch schon alt sein Buch,

ich würde wie BJI, Wizardofodds und BjGold nehmen.

Ist aber alles nicht sehr wichtig, am Ende verliert man damit doch gegen die Bank.

Gestern wieder die am meisten und höchsten spielenden Counter Deutschlands

sterben gesehen, 2 Griechen, haben mit counten und sh ca. 6.000 Euro vermacht,

hatten am Ende die Schnautze voll.

Ich habe ein paarmal auf deren Box mitgespielt , sequenzing auf Asse gemacht und

3 Stücke gewonnen.

Dann aber wieder mit KG weiter gemacht.

K.H.

.

bearbeitet von K. Hornblau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Leider habe ich weder ein Programm, um die Basic durchlaufen zu lassen, noch genügend Informationen über die Verfasser der verschiedenen BS, um mich an einen bestimmten aus Vertrauensgründen anhängen zu können. Mich würde hier wirklich die mathematische Grundlage interessieren. Handelt es sich bei diesen Fällen auch um ähnliche Situationen, wie bei 16 gegen 10 und 12 gegen 4? Ist hier der Unterschied, ob man doppelt oder nicht praktisch zu vernachlässigen? Da ich aber selbst bei solch beinahe irrelevanten Zügen noch die "günstigeren" wähle, würde ich eben auch gerne diese Situation mathematisch klären, bevor ich wieder an den BJ-Tisch kehre.

Hat sich dazu schon jemand näher befasst?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Leider habe ich weder ein Programm, um die Basic durchlaufen zu lassen, noch genügend Informationen über die Verfasser der verschiedenen BS, um mich an einen bestimmten aus Vertrauensgründen anhängen zu können. Mich würde hier wirklich die mathematische Grundlage interessieren. Handelt es sich bei diesen Fällen auch um ähnliche Situationen, wie bei 16 gegen 10 und 12 gegen 4? Ist hier der Unterschied, ob man doppelt oder nicht praktisch zu vernachlässigen? Da ich aber selbst bei solch beinahe irrelevanten Zügen noch die "günstigeren" wähle, würde ich eben auch gerne diese Situation mathematisch klären, bevor ich wieder an den BJ-Tisch kehre.

Hat sich dazu schon jemand näher befasst?

Mathematische Grundlagen:

Michael Rüsenberg:

Black Jack

Ein Handbuch für Strategen

Printul verlag

ISBN 3-925575-30-8

Michael ist leider vor paar Jahren verstorben aber das Buch sollte noch bei Amazon o.ä. zu haben sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Leider habe ich weder ein Programm, um die Basic durchlaufen zu lassen, noch genügend Informationen über die Verfasser der verschiedenen BS, um mich an einen bestimmten aus Vertrauensgründen anhängen zu können. Mich würde hier wirklich die mathematische Grundlage interessieren. Handelt es sich bei diesen Fällen auch um ähnliche Situationen, wie bei 16 gegen 10 und 12 gegen 4? Ist hier der Unterschied, ob man doppelt oder nicht praktisch zu vernachlässigen? Da ich aber selbst bei solch beinahe irrelevanten Zügen noch die "günstigeren" wähle, würde ich eben auch gerne diese Situation mathematisch klären, bevor ich wieder an den BJ-Tisch kehre.

Hat sich dazu schon jemand näher befasst?

Muss man nicht,sei nicht faul und spalte Deine Haare selber. Es gibt da beim BJ viel,viel Wichtigeres, jetzt kommt natürlich die

Frage, ja was denn ?

a. nur zu spielen,wenn man einen mathematischen Vorteil hat und

b, seine Einsätze im Verhältnis zu

seiner bankroll so gering zu stückeln, daß man jede Varianz überwinden kann, in Verbindung mit Proportionalem Betting

nach Kelly. Und wenn Du das berücksichtigst, kannst Du wieder an den BJ Tisch mit ENHC 0,6% Hausvorteil zurückkehren.

Da interessieren die 0,00001% Unterschied überhaupt nicht.

Du fängst an Haare zu spalten, der Unterschied ist so gering, daß man ihn vernachlässigen kann,

Wegen einer solchen Korinthen- Kackerei habe ich nicht die geringste Lust in irgendeine Tabelle

zu gucken.

Wenn Du dennoch so scharf darauf bist gucke selber bei bjmath.com in die Tabellen

So, ich gebe Dir noch eine Hilfe : gehe zu bjmath.com, dann runterscrollen zu den expected value tables,

dann zu den Regeln des Casinos Deiner Wahl : 6 decks etc.

dann bekommst Du eine lange,lange Tabelle und dann rechnest Du die ganzen Werte Deiner z.B.

A-2 Karte gegen alle dealer Aufkarten zusammen und schon hast Du Dein Ergebnis.

Das hat Cararulo alles per Computersimulation gemacht, dem kannst Du vertrauen, ich kenne Ihn

schon seit über 10 Jahren aus US Foren

Er ist sehr anerkannt.

Und dann wieder an den BJ -Tisch und mit - 0,6% weiterspielen.

K.H.

bearbeitet von K. Hornblau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du fängst an Haare zu spalten, der Unterschied ist so gering, daß man ihn vernachlässigen kann,

Wegen einer solchen Korinthen- Kackerei habe ich nicht die geringste Lust in irgendeine Tabelle

zu gucken.

Wenn Du dennoch so scharf darauf bist gucke selber bei bjmath.com in die Tabellen

K.H.

Lieber K.H., habe ich jemals behauptet, ich würde das Casino betreten, nur um Geld zu gewinnen? Einem anderen Thema, in dem ich schrieb, ging hervor, dass ich aus Unterhaltungsgründen spiele und da natürlich mit dem geringsten möglichen Hausvorteil. Ich verstehe deine erregte emotionale Reaktion nicht. Meine Frage nach den mathematischen Grundlagen hast du mir (und auch sachse mit dem Buchvorschlag (Danke dafür!)) zu diesem Problem mit bjmath.com beantwortet und ich kann "Korinthen-Kackerei" und "Haare spalten" mit deinem negativen Unterton (sofern richtig interpretiert) nicht nachvollziehen. Ich habe mein Interesse an dieser Problematik geäußert und um Lösung und Klärung gebeten. Und wer sagt, dass da "die 0,00001% Unterschied überhaupt nicht interessieren"? Vielleicht wirken sie sich nicht spürbar aus, aber interessieren tun sie sehr wohl, andernfalls hätte ich ja wohl kaum danach gefragt.

Also dennoch Danke!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber K.H., habe ich jemals behauptet, ich würde das Casino betreten, nur um Geld zu gewinnen? Einem anderen Thema, in dem ich schrieb, ging hervor, dass ich aus Unterhaltungsgründen spiele und da natürlich mit dem geringsten möglichen Hausvorteil. Ich verstehe deine erregte emotionale Reaktion nicht. Meine Frage nach den mathematischen Grundlagen hast du mir (und auch sachse mit dem Buchvorschlag (Danke dafür!)) zu diesem Problem mit bjmath.com beantwortet und ich kann "Korinthen-Kackerei" und "Haare spalten" mit deinem negativen Unterton (sofern richtig interpretiert) nicht nachvollziehen. Ich habe mein Interesse an dieser Problematik geäußert und um Lösung und Klärung gebeten. Und wer sagt, dass da "die 0,00001% Unterschied überhaupt nicht interessieren"? Vielleicht wirken sie sich nicht spürbar aus, aber interessieren tun sie sehr wohl, andernfalls hätte ich ja wohl kaum danach gefragt.

Also dennoch Danke!

Ja sorry nichts für Ungut, siehe den Rest meines obigen Beitrages.

Was mich nur aufgeregt hat , Du spielst zur Unterhaltung mit ca. 0,6% Nachteil bei jedem Einsatz

ständig wiederkehrend

und dann willst Du wegen, gegen die - 0,6% verschwindend geringen Unterschiede in Fällen,die selten auftreten,

erst wieder an den Tisch zurückkehren , wenn das von Anderen geklärt ist, finde ich absurd .

Das ist so als wenn jemand unter MG Beschuss liegt und Ihn eine Mücke auf dem Schuh beängstigt,

Halleluja !

K.H.

bearbeitet von K. Hornblau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist beeindruckend, wie unglaublich ausgeglichen ein Zug zum anderen sein kann. Aber rechnet man diese Differenz auf ein ganzes Spielerleben hoch, so wird dieser Unterschied bestimmt auch irgendwann greifbar.

Zero... glaube mir , lass dieses Suchen nach Minimalem und versuche nicht daraus

verwertbare Vorteile zu ziehen, ich habe das viel zu lange selber gemacht.

Alles was einen mathematischen Vorteil von unter 2% hat, ist wegen der beim Vielspiel

entstehenden Schwankungen mit Vorsicht zu geniessen.

Daum sind fast alle Counter in Deuschland mehr oder weniger gescheitert.

Beim Vielspiel BJ und counten wird es in 10 Spieljahren mindestens 2 Jahre geben ,

wo richtig Probleme auftauchen und man sich in grossen Kapitalbedarfs Löchern

befindet.

Man kommt da auch wieder heraus, aber es kann bis zu einem Jahr dauern und

man benötigt eine grosse Kapitalreserve.

Woher weiss ich das ?

Aus Gesprächen mit Vielcountern, aus Computersimulationen, aus Berichten in

US foren, da laufen mehr Spinner über Dauergewinnen heraus als man glaubt.

Darum spare Dir gleich die Mühe und mache etwas Besseres.

Gruss K.H.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zero... glaube mir , lass dieses Suchen nach Minimalem und versuche nicht daraus

verwertbare Vorteile zu ziehen, ich habe das viel zu lange selber gemacht.

Alles was einen mathematischen Vorteil von unter 2% hat, ist wegen der beim Vielspiel

entstehenden Schwankungen mit Vorsicht zu geniessen.

Daum sind fast alle Counter in Deuschland mehr oder weniger gescheitert.

Beim Vielspiel BJ und counten wird es in 10 Spieljahren mindestens 2 Jahre geben ,

wo richtig Probleme auftauchen und man sich in grossen Kapitalbedarfs Löchern

befindet.

Man kommt da auch wieder heraus, aber es kann bis zu einem Jahr dauern und

man benötigt eine grosse Kapitalreserve.

Woher weiss ich das ?

Aus Gesprächen mit Vielcountern, aus Computersimulationen, aus Berichten in

US foren, da laufen mehr Spinner über Dauergewinnen heraus als man glaubt.

Darum spare Dir gleich die Mühe und mache etwas Besseres.

Gruss K.H.

Du hast natürlich recht. So kleine Unterschiede wird man wohl nie spüren, denn sie werden von der Varianz ordentlich niedergewalzt. Aber ich betone noch einmal, dass es mir lediglich aus Interesse wichtig war, dies zu erfahren, genauso, wie ich nie counten werde. Geld im Casino zu verdienen ist nicht in meinem Interesse. Dir noch einmal ein herzliches Dankeschön für deine Unterstützung und Hilfe bei meiner Problematik!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast natürlich recht. So kleine Unterschiede wird man wohl nie spüren, denn sie werden von der Varianz ordentlich niedergewalzt. Aber ich betone noch einmal, dass es mir lediglich aus Interesse wichtig war, dies zu erfahren, genauso, wie ich nie counten werde. Geld im Casino zu verdienen ist nicht in meinem Interesse. Dir noch einmal ein herzliches Dankeschön für deine Unterstützung und Hilfe bei meiner Problematik!

OK alles Top :top2:

Gruss k:h:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat deine liebe Ehefrau sich mal wieder deine Fahrradklammern ausgeliehen und du musst wieder auf die volljährige Tochter aufpassen?

Armer Horny, aber du bist seit geraumer Zeit die wohl einzige Lachsalve in diesem Forum.

Meine Ehrerbietung, aber das war der letzte arbeitsfreie Tag, Bursche!

Fuzzi

bearbeitet von Fuzzi_
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat deine liebe Ehefrau sich mal wieder deine Fahrradklammern ausgeliehen und du musst wieder auf die volljährige Tochter aufpassen?

Armer Horny, aber du bist seit geraumer Zeit die wohl einzige Lachsalve in diesem Forum.

Meine Ehrerbietung, aber das war der letzte arbeitsfreie Tag, Bursche!

Fuzzi

Habe ich etwas verpasst?!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat deine liebe Ehefrau sich mal wieder deine Fahrradklammern ausgeliehen und du musst wieder auf die volljährige Tochter aufpassen?

Armer Horny, aber du bist seit geraumer Zeit die wohl einzige Lachsalve in diesem Forum.

Meine Ehrerbietung, aber das war der letzte arbeitsfreie Tag, Bursche!

Fuzzi

Fuzzi , hast Du die threats verwechselt ?

Was ist denn los mit Dir ?

Gruss K.H.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...