Jump to content

Recommended Posts

Hey,

hab mich jetzt ein bisschen hier durchgelesen und wollte jetzt mal was fragen:

Ich spiele seit einem Monat ab und zu Roulette.

Letztens hab ich mir dann gedacht,dass wenn ich auf 35 Zahlen zum Beispiel 1€ setze,

ist ja die Wahrscheinlichkeit relativ hoch das ich gewinne und zwar jede Runde.

Mir ist schon klar, dass das nicht die ultimative Strategie sein kann,

da sie ja sonst beliebter wäre, aber eigentlich müsste man doch viel mehr gewinnen als verlieren,

selbst wenn einmal dann eine Zahl worauf man gar nicht gesetzt hat.

Was übersehe ich?

Gruß Patrick

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

hab mich jetzt ein bisschen hier durchgelesen und wollte jetzt mal was fragen:

Ich spiele seit einem Monat ab und zu Roulette.

Letztens hab ich mir dann gedacht,dass wenn ich auf 35 Zahlen zum Beispiel 1€ setze,

ist ja die Wahrscheinlichkeit relativ hoch das ich gewinne und zwar jede Runde.

Mir ist schon klar, dass das nicht die ultimative Strategie sein kann,

da sie ja sonst beliebter wäre, aber eigentlich müsste man doch viel mehr gewinnen als verlieren,

selbst wenn einmal dann eine Zahl worauf man gar nicht gesetzt hat.

Was übersehe ich?

Gruß Patrick

1.)Wenn Du 1 Stk.Tronc gibst,hast Du + - Null.

2.Vergiss die Zero nicht in Deiner Rechnung.

Gruß

Brennos

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gilt, je weniger man setzt und je höher die Chance ist, desto bessere Perspektiven hat man auf eine länger anhaltende Gewinnsträhne.

Wenn du einfach jedes mal 1 Stück auf ein Plein setzt, wirst du damit besser laufen, als 35 Pleins zu belegen. Dass beides nicht funktioniert sollte klar sein.

Hoppla

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

hab mich jetzt ein bisschen hier durchgelesen und wollte jetzt mal was fragen:

Ich spiele seit einem Monat ab und zu Roulette.

Letztens hab ich mir dann gedacht,dass wenn ich auf 35 Zahlen zum Beispiel 1€ setze,

ist ja die Wahrscheinlichkeit relativ hoch das ich gewinne und zwar jede Runde.

Gruß Patrick

Schreib dir mal ne Liste mit 31 Zahlenpaaren untereinander. So z.B.:

1.: 5, 28

2.:10, 19

usw.

Diese Zahlen repräsentieren Deine Verlustzahlen. Und jedesmal, wenn Du ins Casino eintrittst, schaust Du auf die Anzeigetafel von Tisch 1, notierst Dir die 5. Zahl von oben und vergleichst diese dann mit dem Zahlenpaar, analog zum Tagesdatum.

Das kostet Dir nichts und Du bekommst ein Gefühl dafür, was alles möglich sein kann - oder auch nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schreib dir mal ne Liste mit 31 Zahlenpaaren untereinander. So z.B.:

1.: 5, 28

2.:10, 19

usw.

Diese Zahlen repräsentieren Deine Verlustzahlen. Und jedesmal, wenn Du ins Casino eintrittst, schaust Du auf die Anzeigetafel von Tisch 1, notierst Dir die 5. Zahl von oben und vergleichst diese dann mit dem Zahlenpaar, analog zum Tagesdatum.

Das kostet Dir nichts und Du bekommst ein Gefühl dafür, was alles möglich sein kann - oder auch nicht.

Geil my friend,

da hat man einen sehr guten Vergleich für die Realität.

das geht sogar noch besser :

Beispiel jemand spielt 5/8 Cheval und die Zero ,0 so

spielt einen Dame bei uns immer.

Jetzt muss man nur nach oben an die Wand gucken, wo die

Permanenzen für die Tische angezeigt werden, denke das haben

jetzt fast alle Casinos in DE mittlerweile.

Und sofort hat man den Überblick über Durststrecken, Gewinnballungen etc.

und ganz schnell merkt man, daß man mit der Daddelei auf Dauer nicht gewinnen kann.

In diesem Sinne K.H.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, natürlich könnte man sich während des laufenden Spiels immer 2 Zahlen denken. Allerdings verleidet diese Vorgehensweise dazu, sich von den vorherigen Zahlen beeinflussen zu lassen.

Auch könnte man immer die gleichen Zahlen nehmen. Aber das wäre dann doof - und langweilig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bringt das wohl auch nichts...

Ich hab jetzt aber wieder ein bisschen gerechnet, und hab wieder eine Frage:

Es geht um das spielen auf 2 Dutzende.

Wenn meine Rechnung (100 / 37 * 13)stimmt für die Wahrscheinlichkeit vom fehlendem Dutzend inkl. Zero,

dann ist ja die Wahrscheinlichkeit, dass 4mal eine Zahl in diesem Dutzend oder Zero vorkommt, bei ca. 1,5% oder?

Könnte man dann nicht ab dem dritten Ausbleiben von zwei Dutzenden auf diese setzen?

Müsste man doch eigeitenlich mehr gewinnen als verlieren,

vor allem wenn man pro "Spieltag" nur 2-3mal gewinnen will, im Plus natürlich^^

Also, stimmt die Rechung oder hab ich was falsch gemacht?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bringt das wohl auch nichts...

Ich hab jetzt aber wieder ein bisschen gerechnet, und hab wieder eine Frage:

Es geht um das spielen auf 2 Dutzende.

Wenn meine Rechnung (100 / 37 * 13)stimmt für die Wahrscheinlichkeit vom fehlendem Dutzend inkl. Zero,

dann ist ja die Wahrscheinlichkeit, dass 4mal eine Zahl in diesem Dutzend oder Zero vorkommt, bei ca. 1,5% oder?

Könnte man dann nicht ab dem dritten Ausbleiben von zwei Dutzenden auf diese setzen?

Müsste man doch eigeitenlich mehr gewinnen als verlieren,

vor allem wenn man pro "Spieltag" nur 2-3mal gewinnen will, im Plus natürlich^^

Also, stimmt die Rechung oder hab ich was falsch gemacht?

Das Problem ist, dass du zwar 24 Zahlen spielst, aber die Auszahlung nur 2:1 erfolgt. Du verlierst also im Gewinnfall 1 Stück. Kommt das DZ, das weiterhin ausbleibt verlierst du 2 Stücke. Um in die Gewinnzone zu kommen, mußt du progressieren. Dann ist dies ähnlich wie bei der Martingale auf EC's, aber verschärft. Die Gewinnwahrscheinlichkeit der Bank ist 25/37, deine aber 24/37. Also, lass das bleiben, auch eine Progression nützt dabei nichts.

Gruß

tikki

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist, dass du zwar 24 Zahlen spielst, aber die Auszahlung nur 2:1 erfolgt. Du verlierst also im Gewinnfall 1 Stück. Kommt das DZ, das weiterhin ausbleibt verlierst du 2 Stücke. Um in die Gewinnzone zu kommen, mußt du progressieren. Dann ist dies ähnlich wie bei der Martingale auf EC's, aber verschärft. Die Gewinnwahrscheinlichkeit der Bank ist 25/37, deine aber 24/37. Also, lass das bleiben, auch eine Progression nützt dabei nichts.

Gruß

tikki

Müßte das nicht heißen, die Gewinnwahrscheinlichkeit der Bank liegt bei 13/24 um beide Stücke zu gewinnen und seine bei 24/37 um 1 Stück zu gewinnen ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spiel auf 2 Dutzende, würd ich nicht machen.

Jede (höhere) Serie vom nicht gesetzten Dutzend haut dich weg.

Die Verluste holste auch nicht mehr rein.

Hab schon einige gesehen, die eingegangen sind.

Kenne einen der hat gespielt:

3000 € auf Manque, 2000 € aufs 3. Dutzend.

Immerhin sind da 30 Zahlen abgedeckt.

Bei Gewinn : plus 1000, bei Verlust : minus 5000 !

1 Jahr später hat er nur noch mit Klimpergeld (10er und 20er) das Gleiche

gespielt und immer noch nicht kapiert, dass ihn das ruiniert hat !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum die leute immer gegen ALLES setzen müssen!

kommt ein dutzend 7 mal --- kann ich doch das eine dutzend gesamt nochmals belegen oder ich riskiere mehr und spekuliere auf eine dutzendzahlenwiederholung der ersten 7 zahlen!

auch wenn ich mit 10 cent beginne eine 15er serie eines dutzends oder 16er mit 1, 2, 3 zero bringt mich um! obwohl man sagen muss es dauert schon ein weilchen bis ein dutzend 15 mal in folge zu sehen ist!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...