Jump to content

Nix geht oder Systeme die Millionen brachten


Recommended Posts

Hallo Forum

Buch:Das Geheimnis des Roulette

Chance:EC

Progression:keine

Beschreibung:Das Buch ist locker geschrieben und berichtet über die Historie des Roulette.

Es gibt Bericht über Spieler und Gewinner(Der Sachse ist noch nicht dabei,da das Buch

ca.1974 erschienen ist).Es wird ein System angedautet,das auf Wiederholungen der Ayliett-

Figuren aufgebaut ist.Das war der Beginn für mich,sich mit Roulette zu beschäftigen.

Habe das System ein Monat im Spielkasino gespielt und festgestellt das ich mit Zeitungs-

austragen besser dran bin.

Test-Ergebnis:Das Buch ist ein Klassiker und überall vergriffen und sehr unterhaltsam.

Resumee:Das die System von Thomas Westerburg nicht gewinnen weiß man,aber er hat ja

auch zugegeben das er sein Geld mit den Büchern verdient. :laugh2:

So ich hoffe ihr habt Interesse und beteiligt euch bei diesen Test.

elli10

Hallo

Danke für die Blumen :klatsch01:

Hier noch eine Ergänzung,ein Buchungsblatt für die im Buch beschriebene Methode.

post-31963-0-80619400-1314296392_thumb.j

elli1000

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Forum

Buch:Ein Stück pro Angriff

Chance:EC

Progression:keine

Beschreibung:Das berühmte Buch von Marigny de Grilleau ist ein Klassiker der 1929 in

Frankreich erschien und ins deutsche übersetzt wurde.

Das System vergleicht Serien gegen Intermetenzen also 1er gegen höhere Serien,2er gegen höhere Serien und so weiter,weil am Ende sich alles ausgleicht.

1 Serien= 10000 gleich 10000 höhere Serien

2 Serien= 5000 gleich 5000 höhere Serien

3 Serien= 2500 gleich 2500 höhere Serien

4 Serien= 1250 gleich 1250 höhere Serien

5 Serien= 625 gleich 625 höhere Serien

6 Serien= 312 gleich 312 höhere Serien

7 Serien= 156 gleich 156 höhere Serien

8 Serien= 78 gleich 78 höhere Serien

9 Serien= 39 gleich 39 höhere Serien

10 Serien= 20 gleich 20 höhere Serien

11 Serien= 10 gleich 10 höhere Serien Das aus für alle Martingal-Progression-Spieler.

12 Serien= 5 gleich 5 höhere Serien

13 Serien= 2 gleich 2 höhere Serien

14 Serien= 1 gleich 1 höhere Serien

Sollte sich ein Statistischer Ecart (Abweichung) von 3 oder mehr einstellen dann wird das Erscheien der zurückliegenden Chance abgewartet und dann diese gesetzt.

Ein Stück Gewinn beendet die Partie,1 Minus 2 Plus beendet die Partie.Bei zwei Minus hinter-

einander wird fiktiv gespielt bis die zurückgebliebene Partie 2 mal erscheind dann wird ge-

setzt bis man 1 Plus erreicht hat.

Der Statistische Ecart errechnet sich aus vorrauseilender Chance minus zurück liegende

Chance durch die Wurzel der beiden Chancen.Beispiel:Es sind 30 mal Schwarz und 6 mal Rot

erschienen,dann ergibt sich 24 mal Schwarz (30 - 6 =24) und 36 mal (30+6=36) beide Chancen

daraus die Wurzel (36 Wurzel=6) durch die 24 mal Schwarz=4 also der Ecart beträgt 4.

Nachdem Schwarz sich einmal zeigt wird auf Rot gesetzt,kommt weiter Schwarz wird das

erscheinen von 2 mal Rot abgewartet und dann Rot nachgesetzt bis man "Ein Stück pro

Angriff" erreicht.

Test-Ergebnis:Das Buch ist ein Klassiker und es soll einen gewinn von ca 10% erziehlen.

Resumee:Das die System ist logisch aufgebaut.Allerdings hat sich die Zeit verändert und kein

Spieler möchte 500 Zahlen oder mehr abwarten um ein Stück Gewinn zu machen.Ausserdem

kann der Ecart durch abwechseln von den Erscheinungen verwässert werden.Die Gewinner-

wartung ist eher bei 3% als bei 10% oder 23% wie im Buch angegeben.

elli1000

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Bei zwei Minus hintereinander wird fiktiv gespielt bis die zurückgebliebene Partie 2 mal erscheind dann wird gesetzt bis man 1 Plus erreicht hat...

Muss heissen "bis die zurückgebliebene Chance 2 mal erscheint".
Allerdings hat sich die Zeit verändert und kein Spieler möchte 500 Zahlen oder mehr abwarten um ein Stück Gewinn zu machen
Allerdings hat sich die Zeit auch dahingehend geändert dass Spieler im OC autom. spielen könn(t)en (mittels Bots) und garnicht physisch anwesend zu seien brauchen.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es nach rund 80 Jahren bisher immer noch keinen Nachweis für einen Spielerfolg des "Klassikers" gibt,

kann man ihn ebenso wie alle anderen Systemideen auch gleich in die Tonne kloppen.

Weder 23%, noch 10% oder gar nur 3% Gewinn werden langfristig das Ergebnis sein sondern alles endet

früher oder später bei minus 1,35%.

sachse

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allerdings hat sich die Zeit auch dahingehend geändert dass Spieler im OC autom. spielen könn(t)en (mittels Bots) und garnicht physisch anwesend zu seien brauchen.

Da würde ich zuerst empfehlen die AGB's gut zu lesen. Auch das klein gedruckte. :bigsmile:

Ausser die Bots von OC's selber. Wobei...wer will schon verlieren. :hammer2:

Dreher

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

können sie aber beim roulette nur schwer rausfinden ob du n bot benutzt

schwer aber eben nur schwer. ein bot (robot) ist ein Programm das sich

in die Software einklickt und somit eine Logdatei erzeugt.

Zusätzlich verändert es den Registrationsschlüssel in der HKEY-LOCALMACHINE unter Software.

wer sich mit "regedit" befasst weis was ich meine.

Zugegeben. Wer geht schon viel in den Keller des Root nachschauen. Aber es kann passieren.

Wäre mir ein zu heisser Lauf. Und einen Gewinn halte ich bei meiner Spielweise für

unmöglich mit einem bot.

Kommt daher eher dem OC zugute. Da ist es wohl doch ratsamer den Menschen nicht zu ersetzen.

Dreher

bearbeitet von Dreher
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schwer aber eben nur schwer. ein bot (robot) ist ein Programm das sich in die Software einklickt und somit eine Logdatei erzeugt.

Bitte was? Meine Bots haben Augen und bewegen die Maus; mehr nicht. Was du meinst sind Injections, wo ein Programm anderen Code in ein Programm einschleust um dieses zu manipulieren. Trotzdem werden auch da keine Registry-Schlüssel angefasst; wozu auch. :unsure:

Edit: "Unter einem Bot (von eng. robot „Roboter“) versteht man ein Computerprogramm, das weitgehend selbstständig sich wiederholende Aufgaben abarbeitet, ohne dabei auf eine Interaktion mit einem menschlichen Benutzer angewiesen zu sein." Wikipedia.

bearbeitet von Faustan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte was? Meine Bots haben Augen und bewegen die Maus; mehr nicht. Was du meinst sind Injections, wo ein Programm anderen Code in ein Programm einschleust um dieses zu manipulieren. Trotzdem werden auch da keine Registry-Schlüssel angefasst; wozu auch. :unsure:

Edit: "Unter einem Bot (von eng. robot „Roboter“) versteht man ein Computerprogramm, das weitgehend selbstständig sich wiederholende Aufgaben abarbeitet, ohne dabei auf eine Interaktion mit einem menschlichen Benutzer angewiesen zu sein." Wikipedia.

der Gewinn zählt :klatsch01:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schwer aber eben nur schwer. ein bot (robot) ist ein Programm das sich

in die Software einklickt und somit eine Logdatei erzeugt.

Zusätzlich verändert es den Registrationsschlüssel in der HKEY-LOCALMACHINE unter Software.

wer sich mit "regedit" befasst weis was ich meine.

Zugegeben. Wer geht schon viel in den Keller des Root nachschauen. Aber es kann passieren.

Wäre mir ein zu heisser Lauf. Und einen Gewinn halte ich bei meiner Spielweise für

unmöglich mit einem bot.

Kommt daher eher dem OC zugute. Da ist es wohl doch ratsamer den Menschen nicht zu ersetzen.

Dreher

hmm ok. in meinen games die grösstenteil online stattfinden funktionieren aber solche bots und werden meistens nicht bemerkt (obwohl die betreiber oft behaupten das sie es rausfinden)- stimmt aber nicht, erst nach tausenden gespielten händen lässt sich erkennen ob es sich um einen bot oder menschen handelt, oftmals müssen sogar die trackingseiten erst die räume darüber informieren welcher psydonym kein mensch sein kann (so geschehen letztes jahr als pokertableratings nur mit hilfe von stats einen ganzen botring auf pokerstars enttarnt hat). also so einfach isses dann doch nicht...

bearbeitet von miboman
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 month later...

Da es nach rund 80 Jahren bisher immer noch keinen Nachweis für einen Spielerfolg des "Klassikers" gibt,

kann man ihn ebenso wie alle anderen Systemideen auch gleich in die Tonne kloppen.

Hi Steffan

Woraus schließt du denn dass es keine Nachweise gäbe?

Nur weil solche im Internet nicht veröffentlicht oder allgemein zugänglich wären?

Vielleicht solltest du dir mal Gedanken darüber machen, warum es "keinen" Nachweis gibt,

weder negativ noch positiv.

Weder 23%, noch 10% oder gar nur 3% Gewinn werden langfristig das Ergebnis sein sondern alles endet

früher oder später bei minus 1,35%.

Auf Grilleau bezogen reine Spekulation ohne Fundament!

- zero77 -

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 month later...

Hallo Forum

System :Step BY Step

Autor :Steven Lenczycki

Verlag :spinform

Chancen :Plein

Spiel :Favoriten

Bericht

Das System wird auf 11 Seiten erklärt.Bis zur 4.Seite werden Tipps zum Verhalten beim

Gewinnen im Kasino gegeben.Dann die Erklärung des System`s :es wird abgewartet bis

5 verschiedene Zahlen mindestens 4 mal oder öfters erscheinen,dann wird auf diese gesetzt.

Die Zahlen werden auf einer Liste abgestrichen und nach Erscheinen von den 5 Favoriten

gesetzt.Wenn sie verlieren kommt eine Progression 1 Stück 5 mal;2 Stücke 3 mal;3 Stücke 2 mal

Dann 5 Stücke 6,7,8,9,11,13,15,17,20,23,26,31,36,42,48,56,66,76,90 der Gesamt Verlust beträgt

3150 Stücke und beim Gewinn in der Letzten Staffel 90 Stücke.Eine weitere Progressions-Staffel

von 5 Stücke bis 170 Stücke pro Zahl;Gesamtverlust 5900 Stücke,im Gewinn max.250 Stücke.

Der Autor Steven Lenczycki,Sohn polnischer Einwanderer,soll mit dieser Progressions-Methode

in Amerikanischen und Europäischen Kasinos erfolgreich gewesen sein.

Beurteilung:der Herr spielte auf Glück und wenn er erfolgreich war dann hatte er sehr

viel Glück,also Kinder nicht nach machen.

elli1000 :pfanne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es nach rund 80 Jahren bisher immer noch keinen Nachweis für einen Spielerfolg des "Klassikers" gibt,

kann man ihn ebenso wie alle anderen Systemideen auch gleich in die Tonne kloppen.

Weder 23%, noch 10% oder gar nur 3% Gewinn werden langfristig das Ergebnis sein sondern alles endet

früher oder später bei minus 1,35%.

@sachse

Nach lange zeit ich melde mich wieder.

Das was Du sagst sachse das stimt 100% bei normale Spiel aber man kan das Roulette verbessern in eigene sinne

nuhr man wissen wie. Verbessern ist nicht schwehr aber man muss einfach auf das kommen. Wenn ich sage das ich

das verbessert habe und wisse ich wie das get dan ich stehe hinten dem.

Gruss

beno45 :saufen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@sachse

Nach lange zeit ich melde mich wieder.

Das was Du sagst sachse das stimt 100% bei normale Spiel aber man kan das Roulette verbessern in eigene sinne

nuhr man wissen wie. Verbessern ist nicht schwehr aber man muss einfach auf das kommen. Wenn ich sage das ich

das verbessert habe und wisse ich wie das get dan ich stehe hinten dem. Ja Du Spinner dann erzähle doch,

Deine bekloppte Wichtigtuerei, langsam bekomme ich bei Dir 'nen Hals.

Gruss

beno45 :saufen:

Ohne Gruss K.H.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Gruss K.H.

Ja Käpt`n,der WODKA machts.

Nur im DILIRIUM kommt die ERLEUCHTUNG.

Ich schätze bei Dir fehlen mindestens 50-60 Hektoliter bis zur ERLEUCHTUNG.

Gruß aus Augusta Treverorum

Brennos

P.S. Da Wheelnost anscheinend in seinen Giftkeller abgetaucht ist,

kannst Du vielleicht mir den Kneepoint erklären.

bearbeitet von brennos
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@K.Hornblau

@brennos

Glauben brauchen sie nicht das stert mich nict.

Fur mich ist Paroli eine glaub wurdige Firma und Man wen Ihr alle hier in Forum sammeln bie Paroli jede nuhr 100 Euro

es whre 20 Euro fur Paroli vom jedem von euch und rest fur mich und Druk Firma fur ein sches Buch fur euch dan kennen wier

handeln und ihr ZWEI kennan auch Roulette Spielen lehrnen in sonst strerben in DUM in Roulette sinne. AMEN

Paroli soll bei mir alles kontroliren und wenn stimt giebt mir geld wenn nicht giebt nicht.

Gruss

beno45 :saufen:

bearbeitet von beno45
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@K.Hornblau

@brennos

Glauben brauchen sie nicht das stert mich nict.

Fur mich ist Paroli eine glaub wurdige Firma und Man wen Ihr alle hier in Forum sammeln bie Paroli jede nuhr 100 Euro

es whre 20 Euro fur Paroli vom jedem von euch und rest fur mich und Druk Firma fur ein sches Buch fur euch dan kennen wier

handeln und ihr ZWEI kennan auch Roulette Spielen lehrnen in sonst strerben in DUM in Roulette sinne. AMEN

Paroli soll bei mir alles kontroliren und wenn stimt giebt mir geld wenn nicht giebt nicht.

Gruss

beno45 :saufen:

Hallo Benowski,

wir freuen uns doch schon, dass Dich der Wodka noch nicht umgebracht hat.

Empfehlung: Leber im Auge behalten!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 weeks later...

Hier melde ich vorsichtshalber mal Zweifel an.

Für MICH gibt es weder gute noch schlechte Systeme - sie enden nach

entsprechend langer Prüfstrecke ALLE bei den bekannten Minusprozenten.

Ich akzeptiere die Meldung, aber gebe zu bedenken,

daß ein guter Systemier oder eine Top - Systemiöse die Spielstrecke,

den zeitlichen Rahmen der Wettaktivitäten so wählt,

daß nach Erreichen eines "realistischen" Gewinnsaldos das Casino

nur noch wegen erhofftem erotischem " Alles geht und noch viel mehr " geentert werden darf.

Günstige Zufälle, Vorsehung, Glückssträhnen - wie Du es nennst magst - oft ein Hindernis, einen klaren Kopf zu behalten.

Wichtig ist die Fähigkeit, rechtzeitig ( schlimmstenfalls nach einen Dämpfer )

zu erkennen : Hier geht nix, Schluß.

No, I can not.

Und die Konsequenzen daraus zu ziehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 months later...

Hallo,

ich bin bestimmt ein bisschen off-Topic aber ich habe eine Frage:

was ich verstanden habe:

- alle getesteten Systeme (bis zum heutigen Tag) haben verloren.

- benno winkel ist de roulettekönig ..

nun habe ich Benno Winkel gegooglet und das erste was ich fand war: http://www.paroli.de/roulette/bw_stor1.htm

Im Text steht dann sowas wie:

Amateure, die mit wenigen Zügen viel gewinnen wollen und deshalb ihre Chips genau so placieren wie Winkel, sind oft enttäuscht. Sagt Winkel: „Jeder professionelle Spieler weiß, daß er sich nur wellenförmig vorspielen kann."

Die Frage ist: impliziert die Aussage bzw. der gesamte Artikel nicht, dass Benno Winkel ein Systemspieler war? Obwohl es kein gewinnbringendes System gibt? Was ist da los .. ? und: ist "Das Internationale Institut für Rouletteforschung" ein seriöser Verein? Klingt irgendwie unreif.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...