Jump to content

WG–Experiment (3 WW pro Wurfrichtung)


Recommended Posts

Selbstverständlich sind WW eindeutig per KG nachweisbar.

Nachtrag:

Eben, weil ich weiß, was beim KG geschieht, behaupte ich(ohne, dass ich darauf wetten würde),

dass WW-Spiele nicht dauerhaft funktionieren können.

Es ist doch ein wesentlicher Unterschied, ob ich im bereits laufenden Coup Erkenntnisse gewinne

oder darauf hoffen muss, dass der Dealer das Gleiche tut wie zuvor.

So lange es sich nicht um ECHTE Wurfweiten(Anzahl der Zahlen die die Kugel passiert hat) handelt,

ist das Ganze für mich gewöhnliche Zockerei.

WENN es tatsächlich so wäre, dass die WW-Treffer innerhalb enger Grenzen von vielleicht ungefähr

einem Viertelkessel liegen, dann bin ich bereit, WW-Spiele für dauerhaft gewinnend zu halten.

Damit meine ich z.B. einen Treffer nach 740 Zahlen und weitere im Bereich von 735 bis 745 Zahlen.

Der Beweis für ECHTE gleiche WW liegt aber nicht vor.

sachse

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Beweis für ECHTE gleiche WW liegt aber nicht vor.

sachse

Doch ich habe BEWEISE!

DASS gleiche CO-RELATIONEN, WEITE DER KUGEL/WEITE DES ROTORS

"FAST" AUSGESCHLOSSEN SIND.

------

NIEMALS!

Würde ich, VOR ABWURF DER KUGEK, eine Prognose wagen.

Selbst bei einem "leichten" Kessel Fehler, würde ich auf MEIN AUSSTIEGSPUNKT, bezogen auf Fach/Sektor abwarten.

nostradamus1500

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag:

Eben, weil ich weiß, was beim KG geschieht, behaupte ich(ohne, dass ich darauf wetten würde),

dass WW-Spiele nicht dauerhaft funktionieren können.

Es ist doch ein wesentlicher Unterschied, ob ich im bereits laufenden Coup Erkenntnisse gewinne

oder darauf hoffen muss, dass der Dealer das Gleiche tut wie zuvor.

So lange es sich nicht um ECHTE Wurfweiten(Anzahl der Zahlen die die Kugel passiert hat) handelt,

ist das Ganze für mich gewöhnliche Zockerei.

WENN es tatsächlich so wäre, dass die WW-Treffer innerhalb enger Grenzen von vielleicht ungefähr

einem Viertelkessel liegen, dann bin ich bereit, WW-Spiele für dauerhaft gewinnend zu halten.

Damit meine ich z.B. einen Treffer nach 740 Zahlen und weitere im Bereich von 735 bis 745 Zahlen.

Der Beweis für ECHTE gleiche WW liegt aber nicht vor.

sachse

Es geht nicht (notwendigerweise) darum ob ein beliebige Croupier haar genau das gleiche tut wie zuvor.

Viel mehr geht es darum das manchen Croupiers einigen Wurfeigenheiten paare (kugel & rotor) überzufallig servieren!

>>

scoubi

bearbeitet von Scoubidou
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wiederholen kann man sich nicht oft genug, aber nicht in sooo kurzem Abstand.

Sachse hast Recht

Und WER Recht hat, ZAHLT NE MAß!

nostradamus1500

Hallo NOSTI !!

Sachse trinkt nur Heineken !!!!!

Aus uferfiltriertem Rheinwasser,Pfui Deibel.

Gruß aus der Hauptstadt des Rieslingweins.

Brennos

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi @all

@trude,

auf deine Beobachtung , dass Frauen gleichmäßiger werfen als Männer bin ich letztes mal gar nicht ein gegangen. Dies ist eigentlich nichts ungewöhnliches, sondern genetisch bedingt. Sie sind auch die zuverlässigeren Anwendungs-Programmierer, da sie sich durch ihre Fähigkeiten (z.B. Black-Box denken) mehr auf ihre Hauptaufgaben konzentrieren können. Zur System-Programmierung sind Männer ( Neigung zum experimentieren, vernetztes Denken usw. ) wiederum besser geeignet.

Noch etwas ist mir aufgefallen: Wenn Croupiers in den Online-Casinos keine Auszahlungen vornehmen, besteht ihre einzige Tätigkeit darin, nur den Zahlenkranz in Bewegung zu setzen und die Kugel zu werfen. Die meiste Zeit besteht aus warten. Dadurch wird der Vorgang des Kugelwurfs bewusster ausgeführt und was sich daraus schließen lässt ahnst du wohl!

@Nosti,

danke für dein Angebot ! Ich lege keinen wert auf große Namensgebung denn den Beweis haben andere bestimmt schon vor mir angetreten, nur ich weiß nicht wo diese Beweise festgehalten wurden. Eigentlich dürfte das, dass der Gegenbeweis bisher nicht erbracht werden konnte eigentlich schon ein Beweis für die WW sein. Es geht hier nur darum, anhand einiger Versuche die Existenz der WW nachzuweisen. Da alle anderen die mit WW arbeiten nicht überzeugt werden müssen macht das nur Sinn, wenn @sachse wirklich daran interessiert ist und nicht nur – siehe neue Signatur. Denn die Arbeit bleibt alleine an dir hängen – überlege es dir gut!

Und um es ganz deutlich zu sagen ich bin zu alt und zu müde um mich mit irgend etwas auseinander zu setzten, dessen Hauptziel in Konfrontation und Streit besteht.

Wenn also wirklich ernsthaftes Interesse besteht, meldet euch und ich bin dabei.

@Scoubi,

auf der Suche nach den beschriebenen Grundvoraussetzungen für das Bespielen der Beobachtungscoups (die ich nicht gefunden habe) bin ich auf andere, sehr interessante Dinge gestoßen.

Du behauptest in einem Beitrag, „Clarius liegt falsch" und wenig später sagst du „ich kenne Clarius nicht" - merkst du was?

Du verwendest oft das Wort „schätzen" und wenn dir jemand sagt, dass das zu ungenau ist, reagierst du darauf wie ein verzogenes Kleinkind - merkst du was ?

Im Grunde genommen, könnte ich von dir abgeschrieben haben, den das meiste von dem was ich hier geschrieben habe, hast du schon vor mir niedergeschrieben; mit dem unterschied, dass du das meiste nur so nebenbei erwähnst – merkst du was ?

Du kennst alle Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Spiel, aber wendest du sie auch an ?

Wenn ich lese Spiel auf 4 TP mit Progi, dann hast du aus deinen 29 Jahren Casino Erfahrung nicht viel gelernt.

@maybe hat dir dazu, in deinem Thread „Scoubi in Action" wo du ihn im Beitrag 125 ähnlich angegangen bist im Beitrag Nr. 136; die richtige Antwort schon gegeben. Da ich mir die 141 aber ersparen möchte, habe ich nur noch eine kleine Anmerkung.

Glaube mir, ich habe von 1967-1991 einige Tausend Stunden in Casinos zugebracht.

Dass ich trotz schlechter „Systeme" und misslungenen Experimenten die Casinos nicht als Loser (insgesamt gesehen) verlassen habe liegt daran, dass ich nicht zum „spielen" in die Casinos ging.

Die Erkenntnis aus diesem Thread = meine neue Signatur.

Deshalb verabschiede ich mich und bedanke mich für die Aufmerksamkeit, die mir geschenkt wurde.

LG

Sharky

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du behauptest in einem Beitrag, „Clarius liegt falsch" und wenig später sagst du „ich kenne Clarius nicht" - merkst du was?

Roll paar zeiten zürück bis 24/03 11h59 (trude posting), und lies auch die beiträge die grad davor stehen .... merkts du was ???

scoubi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach könnte WW manchmal gut sein, ist aber natürlich keine dauerhafte Gewinnerstrategie. Ich habe sie selbst 5 Tage ausprobiert, war mehrere Tage etwa 200 Einheiten im Plus, habe aber danach die 200 verloren. Insgesamt plus minus null, also.

Der Vorteil mit dieser Strategie ist, dass man normalerweise keine größeren Verluste einkalkulieren muss. Der Nachteil ist, dass es langweilig werden kann...manchmal muss man sehr lange abwarten.

canaris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach könnte WW manchmal gut sein, ist aber natürlich keine dauerhafte Gewinnerstrategie. Ich habe sie selbst 5 Tage ausprobiert, war mehrere Tage etwa 200 Einheiten im Plus, habe aber danach die 200 verloren. Insgesamt plus minus null, also.

Der Vorteil mit dieser Strategie ist, dass man normalerweise keine größeren Verluste einkalkulieren muss. Der Nachteil ist, dass es langweilig werden kann...manchmal muss man sehr lange abwarten.

wie meinst du das mit "manchmal gut" ?

falls du damit "manchmal" grundlegend effizient meinst, dann ist dein (rote) satz unlogisch !

Der blauen vielleicht auch, hmm ? :D

scoubi

bearbeitet von Scoubidou
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi scharky,

4 TP mit gewinnprogi ist bestandteils meine methode, stimmt.

Ich evoluieren gerne.

Heute, grundgenommen, werden 50% der angriffe (signale) auf TP gesetzt.

denn 50% übrige angriffe, auf 2 oder 3 chevaux (in der regel eher 3 CH).

Ein guter KG hat seine einige herausforderungen...

Ein guter WW-spieler ist mein ansicht nach derjenige der im stand ist bouba's*) sowie boubi's**) ansatz mit gutem erfolg zu spielen.

sc

*) eng

**) breit

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie meinst du das mit "manchmal gut" ?

falls du damit "manchmal" grundlegend effizient meinst, dann ist dein (rote) satz unlogisch !

Der blauen vielleicht auch, hmm ? :D

scoubi

Wieso "unlogisch"? Mit manchmal, meine ich natürlich nur manchmal. Aber praktisch alle "Systeme" sind ja manchmal gut. Die tatsache, dass du immer noch an diese WW-Idee glaubst, obwohl du dich so lange hier heumtreibst, ist erstaunlich.#

canaris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso "unlogisch"? Mit manchmal, meine ich natürlich nur manchmal. Aber praktisch alle "Systeme" sind ja manchmal gut.

Die tatsache, dass du immer noch an diese WW-Idee glaubst, obwohl du dich so lange hier heumtreibst, ist erstaunlich.#

Die tatsache das du dich mit ww-ansätze beschäfdigst, und zugleicher zeit dies als "herkommliche system" bewertest ist auch nicht speziell klug !!!!

Spiel doch einfachen chancen, ist nicht so stressig für dich!!!

Achja.... sag mal das dem sachse, du schlaumaier (aber ich vermute du wirst lieber dem den ar... einpinseln, wie die meisten hier, gelle ???)

sc

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn es um mein Geld geht, das ich riskieren soll, werde ich sehr sehr sehr genau . Dazu zwing einen schon der gesunde Menschenverstand.

Mein Geld setzen ich eben mit mass und ziel ein.

Allerdings, wenn die grundbedingungen stimmen, dann ist das sehr, sehr, sehr genau reine bledzinn.

Unpragmatische verfahrens.

Sehr, sehr, sehr genau gibt es nichtmal wenn ich von ww träume.

Übrigens will ich ja schliesslich umsatz machen.

Hauptsache man hat durchnittlich eine positive erwartung, ausreichenden geduld und bankroll.

Falls nicht, sollte man eher quecklen spielen.

sc

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die tatsache das du dich mit ww-ansätze beschäfdigst, und zugleicher zeit dies als "herkommliche system" bewertest ist auch nicht speziell klug !!!!

Spiel doch einfachen chancen, ist nicht so stressig für dich!!!

Achja.... sag mal das dem sachse, du schlaumaier (aber ich vermute du wirst lieber dem den ar... einpinseln, wie die meisten hier, gelle ???)

sc

"...einpinseln"?...na, bist du doch unverschämt! Ta geule, Franzose!

canaris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sag mal das dem sachse, du schlaumaier (aber ich vermute du wirst lieber dem den ar... einpinseln, wie die meisten hier, gelle ???)

sc

Ich möchte nicht eingepinselt werden.

Über eingeblasenen Puderzucker(mit anusfreundlichen abgerundeten Kristallen) lasse ich mit mir reden.

sachse

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso "unlogisch"? Mit manchmal, meine ich natürlich nur manchmal. Aber praktisch alle "Systeme" sind ja manchmal gut. Die tatsache, dass du immer noch an diese WW-Idee glaubst, obwohl du dich so lange hier heumtreibst, ist erstaunlich.#

canaris

Canabis also bitte , für mich ist Scoubi seriös.

Und was heisst herumtreibst , Scoubi ist hier eine Bereicherung.

Was mich allgemein an den WW stört sind die enormen Schwankungen, also der grosse

Kapitalbedarf. Basieux sagt 800 Stücke, die man wahrscheinlich aber nicht ausschöpfen muss.

Ich habe einen Freund in HH, der spielt mindestens 20 Tage die Woche eine Art Grilleau und auch

WW's, der kommt klar, hat ein monatliches gutes Taschengeld damit, ich habe Ihn jahrelang

ungläubig beobachtet, ehe ich das glaubte.

Aber jetzt nicht Scoubis Methode, ich habe dem das auch nicht erzählt, er braucht auch keine

Abstands Scheibe oder eine Tabelle, der hat den Kessel so perfekt im Kopf besser als ein Croupier.

Der sagte mir vor ein paar Tagen auf meinen Kapitaleinwand," ja da musst Du bei dem Spiel mit

rechnen, ich rechne sogar mit 30 Rotationen = 1000 Stücken Kapitalbedarf" , ich war perplex."

Er sagt das Einzige was Ihm auch nicht gefällt ist die Satzarmut, beim konventionellem WW Spiel.

Er ist ein Dauerspieler ohne Gnade, der kennt keine Angst und ist immer wieder aus Schwankungen

herausgekommen.

Für mich ist das aber nicht das Spiel, ich muss immer schnell wissen was über ist.

Trotzdem habe ich die Sache weiter im Auge.

De. und ich sind uns aber einig, je mehr man das WW Spiel in den Bereich KG verschiebt,

also Berücksichtigen der Rotorgeschw., Wurfkonstanz des croupiers, spätere Annonce etc.

desto sicherer und kapitalärmer wird es. Ist natürlich logisch, aber dennoch ein guter Verbesserungsansatz.

Gruss K.H.

Bin schon weg, heute bis 3 Uhr Casino

bearbeitet von K. Hornblau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welcher von den hunderten von verschiedenen?

sachse

alle, krebs ist krebs. früher war weniger, wo die leute noch kein schlechtes gewissen gehabt haben wenn sie was getrunken haben, weiß das nicht nur aus diversen infos sondern auch aus direkter erfahrung, komm auch bisserl rum.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...