Jump to content

Recommended Posts

Hallo @easyflip,

habe schon sehr viele "Systeme" und Roulettebücher getestet und gelesen.Das "System7" von Ehrlich ist mir

bisher durch die Lappen gegangen.

Als passionierter Pleinspieler würde mich interessieren, was er wie und mit welchem Kapitalaufwand setzt.

Kannst Du vielleicht -wenigstens ansatzweise- die Satzweise beschreiben?

Wäre toll und DANKE!

Albatros

P.S.Natürlich glaube ich an die Millionengewinne :klatsch01:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als passionierter Pleinspieler würde mich interessieren, was er wie und mit welchem Kapitalaufwand setzt.

Kannst Du vielleicht -wenigstens ansatzweise- die Satzweise beschreiben?

1) 19 Zahlen im Kessel abstreichen

2) Übrig bleiben 18 Zahlen = eine EC, die 18x ausgeblieben ist.

3) Es wird weiter gewartet, bis ein Gruppe von drei zusammen hängenden Zahlen übrig ist. Ist eine 4 oder 5er Gruppe übrig, muß gewartet werden

4) Wird eine dieser drei Zahlen getroffen, werden diese drei 18x gesetzt. Egal ob ein Gewinn oder nicht.

5) Hat man damit ein Plus erzielt ist Schluß, ist man mit max -54 im Verlust wird bis zu einem Gewinn gesetzt, aber max nochmal 54 Stücke

6) Platzer wären also -108

Easyflip

bearbeitet von easyflip
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Easyflip,

Hallo Charly,

ach und weil der opti das sagt, stimmt das also auch?

Kann man so und so sehen.

Ist aber auch für das System und das Spiel ziemlich unerheblich.

Easyflip

Ich schätz ja den optimierer sehr, seine Sachen haben meist Hand und Fuss.

Nur hier täuscht er sich.

Die Zahlen einer EC stehen zwar fest.

Das gilt auch für künstliche EC's die durch "abstrreichen" gewonen werden.

Man könnte sich das so vorstellen:

Alle Zahlengruppen mit 18 verschiedenen Zahlen erhalten eine Nummer.

Gedanklich malen wir für jede Zahlengruppe ein Satzfeld auf das jetz ziemlich große Feld.

(die Satzgruppe 168 378 479 wäre beispielsweise die EC Rot)

Jedes Zahlenset hat so gleiche Eigenschaften wie feststehenden EC: ROT/Schwarz PAIR/Impair PASS/Manque.

So ist es völlig gleichgültig ob man auf ein 19-maliges Ausbleiben von ROT (SetNr 168 378 479)

oder auf ein 19-maliges Ausbleiben des Sets 165 312 wartet.

Das Spiel auf die jeweiligen 19-fachen Ausbleiber ist so völlig gleich, beide lassen sich beliebig austauschen.

Nur ob's was bringt, das steht auf einem anderen Blatt.

Übriges "19-malige EC Ausbleiber" lassen sich fast ohne Wartezeit finden.

Ich hab das mal in einer EWR "live" vorgeführt.

Beste Grüße

Wenke :klatsch01:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1) 19 Zahlen im Kessel abstreichen

2) Übrig bleiben 18 Zahlen = eine EC, die 18x ausgeblieben ist.

3) Es wird weiter gesetzt bis ein Gruppe von drei zusammen hängenden Zahlen übrig ist. Ist eine 4 oder 5er Gruppe übrig, muß gewartet werden

4) Wird eine dieser drei Zahlen getroffen, werden diese drei 18x gesetzt. Egal ob ein Gewinn oder nicht.

5) Hat man damit ein Plus erzielt ist Schluß, ist man mit max -54 im Verlust wird bis zu einem Gewinn gesetzt, aber max nochmal 54 Stücke

6) Platzer wären also -108

Easyflip

danke, sehr kurz und bündig erklärt.

malte

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hier müsste es aber doch heisen, Es wird weiter gewartet...,

oder nicht?

nein, müßte es nicht. wenn nach 18x setzen der drei Zahlen, kein Gewinn erziehlt worden ist ,oder nur ein Gewinn erziehlt wurde, der nicht für ein Plusstand reicht, werden diese drei Zahlen weitergesetzt bis zu einem Treffer, oder bis max -108. Bei einem Treffer in dieser Hälfte des Spiels soll, so Ehrlich, dann aber Ende sein, weil es an diesem Tag nicht läuft.

Hast du keine OCR Software?

orange

Nein, aber einen Scanner im Drucker. Die Arbeit mit jedem Blatt hätt ich trotzdem!!

ne, das hab ich selber rausbekommen,guckst du hier http://www.roulette-forum.de/ecart-t6316.html

Ach Charlie,

wie gesagt, die Ansichten darüber sind unterschiedlich. Ehrlich schrieb dazu, dass es natürlich Unsinn ist, nach 19 Zahlen alle anderen zu setzen, weil dass auf Dauer schief ginge. Deshalb ja die weitere Ermittlung bis zu einer Dreiergruppe.

Wenn sich im übrigen eine 4er oder 5 er Gruppe gebildet hat und der nächste Treffer diese in der Mitte teilt, werden die beiden Nachbarzahlen und die Trefferzahl als zu spielende Zahlen genommen.

Easyflip

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hier müsste es aber doch heisen, Es wird weiter gewartet...,

oder nicht?

malte

Hi @malte

in diesem Fall hast du Recht - alles andere gibt auch aus meiner Sicht keinen Sinn.

» wird weiter gewartet, bis ein Gruppe von drei zusammen hängenden Zahlen übrig ist. «

Hieraus ergibt sich für mein Verständnis, dass erst wenn 19 unterschiedliche Zahlen gefallen sind

und bei der letzten, also der 19. sowohl der linke und der rechte Nachbar im Kessel

bis dato auch noch nicht erschienen ist/sind, das effektive Spiel beginnt.

Dann 18 x auf diese 1 - X - 1 Kombination und dann weiter wie von easyflip beschrieben

Längere Permauswertungen haben hier aber keinen Vorteil für den Angreifer gezeigt.

Auch modifizierte Abbruchkriterien, wie z.B. Schluss sofort nach erstem Saldoplus, waren

in größeren Testzyklen ohne positiven Dauertrend.

Ciao der Revanchist

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hier müsste es aber doch heisen, Es wird weiter gewartet...

Stimmt natürlich, SORRY...hab dich falsch verstanden!! Du hast natürlich recht

nein, müßte es nicht.

Quatsch mit Soße :klatsch01:

in diesem Fall hast du Recht - alles andere gibt auch aus meiner Sicht keinen Sinn.

Danke, das Du mich nochmal auf meinen Fehler aufmerksam gemacht hast :bigsmile:

Hab es im Beitrag geändert!

Easyflip

bearbeitet von easyflip
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wenke :werweiss:

Die Zahlen einer EC stehen zwar fest.

Das gilt auch für künstliche EC's die durch "abstrreichen" gewonen werden.

Man könnte sich das so vorstellen:

Alle Zahlengruppen mit 18 verschiedenen Zahlen erhalten eine Nummer.

Gedanklich malen wir für jede Zahlengruppe ein Satzfeld auf das jetz ziemlich große Feld.

(die Satzgruppe 168 378 479 wäre beispielsweise die EC Rot)

Jedes Zahlenset hat so gleiche Eigenschaften wie feststehenden EC: ROT/Schwarz PAIR/Impair PASS/Manque.

So ist es völlig gleichgültig ob man auf ein 19-maliges Ausbleiben von ROT (SetNr 168 378 479)

oder auf ein 19-maliges Ausbleiben des Sets 165 312 wartet.

Das Spiel auf die jeweiligen 19-fachen Ausbleiber ist so völlig gleich, beide lassen sich beliebig austauschen.

Ach!!!! ist ja hoch interessant, was du hier schreibst. geht mir runter wie Öl.

Und mir hat das ganze Forum gesagt, das sei falsch.

Nur weil ich Newbie war, haben sie mich alle für verrückt erklärt, wenn ich die letztgefallenen 18 Zahlen als "Persönliche EC" nehme.

Jetzt höre ich, dass ein bekannter Mann im Roulette das genauso gemacht hat. Und ein anderer, ders spielt, gewinnt Millionen. Und ein Admin sagts jetzt auch, dass es egal ist.

Hauptsache ist nämlich, dass es bei den 18 zusammenhängenden Zahlen bleibt, wenn man weiterspielt.

Und dann ist das eben "meine" EC !!!!!!!!

Und das Warten auf das Ausbleiben ist bescheuert. Dabei bleibe ich.

:klatsch01:

Und bis jetzt habe ich damit nur gewonnen.

Keinen einzigen Verlusttag bis jetzt.

Von wegen blond und doof !!

Larissa

bearbeitet von larissa333
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo larissa333

Ach!!!! ist ja hoch interessant, was du hier schreibst. geht mir runter wie Öl.

das hab ich nicht gewollt .... :klatsch01:

Eigentlich schon ... :werweiss:

Und mir hat das ganze Forum gesagt, das sei falsch.

Nur weil ich Newbie war, haben sie mich alle für verrückt erklärt, wenn ich die letztgefallenen 18 Zahlen als "Persönliche EC" nehme.

Egal was andere sagen, es sollte das eigene Denken nicht ersetzen.

Und ein Admin sagts jetzt auch, dass es egal ist.

Das ist kein Argument, das der Wahrheitsfindung dient ... :werweiss:

Hauptsache ist nämlich, dass es bei den 18 zusammenhängenden Zahlen bleibt, wenn man weiterspielt.

Und dann ist das eben "meine" EC !!!!!!!!

Wenn du das so willst, keine Macht der Welt wird das verhindern klönnen

Und das Warten auf das Ausbleiben ist bescheuert. Dabei bleibe ich.

Ja, aber nur weils bei Rot/Schwarz usw. so lange dauert.

Das kann man auch einfacher haben.

Sogar die Zeroteilung lässt sich retten.

Nur ob's hilft, das weiß ich auch nicht.

Beste Grüße

Wenke :rolleyes:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sogar die Zeroteilung lässt sich retten.

Retten ist gut. Für mich gibts die überhaupt nicht!

Sie ist entweder ne Lusche oder in meiner EC mit drin.

Im Gegensatz zum normalen EC-Spieler ist die gut laufende Zero für mich ja traumhaft. Bringt mir jedesmal 18 Stücke :klatsch01:

Und die anderen EC-Hansel müssen wieder neu drauf packen. Rein psychologisch habe ich keine Zero.

Und jetzt habe ich das Spiel richtig sauber aufgebaut. mit Erhöhungen und doppelten Pleineinsätzen auf gut laufende Zahlen in meiner EC ohne Luschen. Hab drüber nachgedacht, wie ich das noch besser spielen kann. Mit Favoriten außerhalb der EC.

Vielleicht schreibe ich hier noch was drüber. wenn mich nicht alle wieder gleich anmotzen.

Larissa.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...