Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Die Auswertung vom 24.04.2019 14x32 -106St 7x14 12x10 3x30 11x24 11x23 9x2 9x32 3x8 5x0 3x7 8x22 5x30 5x24 8x29 6x1 3x36 3x4 4x9 5x12 2x12 5x35 6x29 8x24 10x2 4x28 1x8 12x33 10x25 7x2 3x21 6x19 2x7 6x24 5x17 13x18 8x3 9x1 15x10 -331St. 3x31 2x30 3x18 7x4 13x14 6x27 zusammen 45 Angriffe, davon 2 mit leichtem Minus. Noch immer ca. +550 St. Nach über 120 Ang. wäre schon ein wirklich breiter A.(17oder 18x) fällig.
  3. Da muss ich Dir, lieber Juan, voll zustimmen,... Lutschi, das ist Hetze! Das ist mieses Verhalten und das hat unser starwind auch nicht verdient. Immerhin begründet er seine Ansichten regelmäßig! Trotzdem,... eine Frage noch, warum sollte die Zustimmung durch "2 Euro-Spieler" eher disqualifizierend sein? Gruß vom Kuckuck! PS: Gilt natürlich auch bezügl. sachse!
  4. Hallo elementaar! Danke für die ausführliche Erklärung einer, für mich, neuen Steigerungsart. Das es völlig gleichgültig ist, welche Zahlen gesetzt werden, hast Du schon erklärt und mit den Statistiken bewiesen. Ich werde noch einige Zeit an den F1 herumprobieren, weil es so einfach zu spielen ist. Herzlichen Gruß hemjo
  5. "Wenn's gut werden muss" ist ein Slogan einer Baumarktkette. Hallo Lutschi, manche Dinge sind einfach merkwürdig, wer kommt denn auf solche Ideen...tz.tz.tz Kuckuck!
  6. Hallo suchender ! Diese Tabelle, mit der Möglichkeit die Perm direkt einzugeben, ist wirklich sehr hilfreich, weil die Buchungsfehler vermieden werden. Herzlichen Dank für Deine Mühe. Auch die Steigerung auf 2 St. ab 6 Zahlen finde ich gut. Die breiten Angriffe enden im Minus, irgendwo muss aber eine Grenze bei der Steigerung gezogen werden. Herzlichen Gruß hemjo
  7. Hola Lutscher Das würde ich genauso als Hetze bezeichnen. Was weisst Du schon ueber die KG-Qualitäten von Starwind? Auch Deine Aussagen zum Sachsen sind nur Deinen eigenen Vermutungen und Aversionen entsprungen. Wie würdest Du es bezeichnen, wenn keine Deiner hier geäusserten Vermutungen zutrifft? Du, als einziger mit Ahnung..... Solange Du quer durch das Forum nur Zustimmung bei der Kategorie „sonstige Hetzer“ und „2 Euro - Spieler“ hast, kann automatisch Einiges nicht stimmen. Juan
  8. Today
  9. Moin starwind, Du glaubst an das Gute im Menschen, das ehrt Dich mein Freund. Dennoch, es geht um viel Geld (und damit meine ich nicht Millionengewinne einzelner Gäste), Arbeitsplätze und nicht zuletzt politische Veranwortlichkeiten. Das Leben ist eine Räuberhöhle und Behördenskandale gibt es, wie der Fall Lüdge im Artikel DIE ZEIT zeigt https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-02/nordrhein-westfalen-luegde-missbrauch-behoerdenskandal-kinderpornographie#welche-beweismittel-sind-verschwunden Zum Kuckuck!
  10. Wer ist der andere Quatschkopp ? In Unkenntnis der Vorgänge die sich in diesem Casino abgespielt haben ,verzeihe ich dir ! Bist ein kluger Mensch aber beurteilst spezielle Gegebenheiten schlichtweg falsch. Da war mal ne junge Finanzbeamtin paar Wochen im Casino beschäftigt.Die monierte das Spiel von Kastrat am Tisch ! Die Beamtin wurde versetzt...? Die Finanzbeamte vor Ort wurden zuletzt in einen Raum ausgestattet mit einem Monitor versetzt.Sie bekamen jetzt noch weniger mit. Alles im Sinne von Kastrat ! Hast du Sinn und Zweck der Übung verstanden ???
  11. @brennos Ich erkenne jetzt leider nicht, was genau Du damit meinst. *winke* Samy
  12. „Das gelbe Elend“ hatte mir dann auch schon gereicht, nachdem ich bereits zu DDR-Zeiten auf einer Reise nach Magdeburg das „alltaegliche Elend“ mitbekam.
  13. Sudel-Ede hätte seine helle Freude an dieser Info gehabt.
  14. Gestern
  15. Grins... Nein, Du verkündestest nichts Neues. Wenn ich Euch das mal verbildlichen darf: Das Galtonbrett kennen viele, aber es ist nicht das richtige Modell für EC-Spieler. Man stelle sich also nur die rechte Flanke eines Galtonbrettes vor. Eine Kugel die nach rechts abprallt, hat erneut die Chance wieder rechts abzuprallen. Prallt sie links ab, fällt sie sofort in einen Kanal (Röhre) und landet in der Auswertung (dem Boden). Es leuchtet unmittelbar ein, dass ein 20faches Abprallen nach rechts ausgesprochen selten stattfinden wird. Trotzdem kann es die nächste Kugel mit der gleichen Wahrscheinlichkeit schaffen, die die Kugel zuvor hatte. Aber wundersamer Weise wird sich in den Auswertungskanälen ein sehr definiertes und reproduzierbares Bild ergeben. Man muss es nur schaffen, diese Eigenschaft des Zufalls zu traden. Und es ist machbar. Gruss vom Ego p.s.: Das war vielleicht etwas kryptisch. Der Abpraller nach rechts stellt eine weitere Niete dar. Alle Abpraller nach links definieren den Treffer nach soundsovielen Nieten.
  16. Du und der andere Quatschkopp hier seid einfach krank. Dann stell' hier doch mal eine Kopie von so einer "Beschwerde" ein oder gib wenigstens das Aktenzeichen zu deiner gesonderten "Anzeige" bei einer Steuerbehörde an. Jeder Finanzbeamte lernt in seiner Ausbildung, wie er vor zu gehen hat, wenn er einen Grund zum Remonstrieren sieht. Davon landet auch nichts Schriftliches im Papierkorb. Sowas ist nur in den Hirnen von Spinnern möglich. Es stellt schon eine Landplage dar, dass Geistesgestörte im www jeden noch so abstrusen hirnrissigen Unsinn einfach erspinnen und ungestraft absondern können. Purer Datenschrott. Pfui Deibel ! Starwind
  17. Bautzen(in Fachkreisen wegen der Backsteinmauern "das gelbe Elend" genannt) war nicht mal für rein politische Gefangene. Die gab es offiziell gar nicht. Ein spezieller Stasiknast war Berlin-Hohenschönhausen. Dort war es nun richtig ungemütlich.
  18. Mit der Steuerfahndung war ich auch im Gespräch. Ich hab da so gemischte Gefühle. Meine Anzeige glaub ich war unerwünscht. Teilweise unfreundlich und genervt. Da bekommen sie Tipp,s und werden komisch.Die Finanzbeamte vor Ort wurden gedeckelt. Sie schrieben Beschwerden an ihren Dienstherren ,diese wurden wohl in den Papierkorb befördert. Sie wollten diese Manipulationen nicht mittragen.
  19. Du solltest schreiben „reine Verbrecher“ ... so habe ich es mindestens bei meiner Gefängnisbesichtigung in Bautzen empfunden. Juan
  20. Uns weil sie selbst zu doof sind, diese "Tools " zu entwickeln, hat der BND eine spezielle Abteilung welche vom Staat mit Millionbeiträgen ausgestattet ist, um auf dem Schwarzmarkt von Hackern alles auf zukaufen, was nützlich seine könnte die Bürger zu bespitzeln. Dagegen war die Stasi der DDR die reinen Dilettanten
  21. Ich kenne einen Fall, wo plötzlich ein Saalchef einen ungewöhnlich teuren Wagen fuhr.
  22. Die Finanzämter haben mMn mehr Interesse an der Sache als die StA,... gut so! Insgesamt dürfte es ein kleiner Förderkreis geblieben sein, wo sich die Geförderten evtl. doch nicht alle einer zweiten Identität bedient haben.
  23. hier die versprochene Datei, damit kann man Permanenzen bis 500 Coups schnell auf diesen Spielansatz prüfen für Hemjo.zip
  24. Hola Kuckuck Ich kenne die deutsche Rechtssprechung nur wenig, aber wenn sich 15 oder 80 Millionen krallen lassen wird es machbar sein, die verwedelten Spuren des Geldes zu finden. Es gibt dafuer mittlerweile hochinteressante Tools bei den Finanzaemtern - europaweit. Freut Euch nicht zu frueh, ohne Kickback ging das niemals....und irgendeiner wird dabei garantiert einen Fehler gemacht haben. Für Nachhilfeunterricht, wie man Casinogewinne (oder Kickback-Zahlungen) behandeln sollte ist es leider zu spaet. Das nenne ich dann wirklich Pech beim Denken. Juan
  25. Wenn ich hier so einiges lese...….. Noch vor 10 Jahren hätte ich nicht gedacht,dass die Verblödung der Deutschen solche Ausmaße annimmt.
  26. Hola Sachse In SB stellt sich die Frage, wie geraet ein Casino in eine derartige Abhaengigkeit. Ohne Kickback-Zahlungen ist das eigentlich absolut undenkbar! Sehe dies genau wie Du. Die ganze Komödie bekommt fuer jeden der das sah ein Gesicht - es ist nicht der einzige Fall den ich kenne - aber der plumpeste in seiner Art. Die Deliktsumme in Relation zu den offensichtlichen „Dienstleistungen“ der Croupiers bleibt einzigartig. Juan
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...